idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.09.2011 - 20.09.2011 | Köln

Professionelles Coaching - Vorstellung auf der Zukunft Personal in Köln

Hochschulausbildung zum Coach startet zum Wintersemester 2011/12
an der Hochschule Fulda

Im Rahmen des Praxisforenprogramms auf Europas größten Fachmesse für Personalmanagement, der Zukunft Personal in Köln, präsentiert Prof. Dr. Werner Nothdurft von der Hochschule Fulda das Weiterbildungsprogramm Professionelles Coaching. Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der Entwicklung persönlicher Kompetenzen wie Prozesskompetenz, Klärungskompetenz, Interventionskompetenz und Stabilisierungskompetenz, die im Vortrag erläutert werden. Auch wie die Ausbildung unter dem Einsatz multipler Lerndimensionen und Formen des virtuellen Coachings abläuft, schildert Studiengangsleiter Nothdurft in seinem Vortrag. Interessenten, die gerne mehr erfahren möchten, sind am Dienstag, den 20. September um 16:30 Uhr, im Forum 7, Halle 2.2. herzlich willkommen.

Berufliche Anforderungen steigen – gleichzeitig nehmen in der modernen Arbeitswelt die psychischen Belastungen zu. Informationsüberflutung, Arbeitsverdichtung oder Globalisierung sind Beispiele, die gerade Führungskräften ein hohes Maß an Problemlösungskompetenz abverlangen. Um diesen komplexen Herausforderung zu begegnen, setzen moderne Unternehmen zunehmend auf Coaching. Ein gut ausgebildeter Coach unterstützt Führungskräfte mit individueller und systematischer Beratung. Die Coaching-Branche boomt. Entsprechend steigt die Nachfrage nach hochwertigen Ausbildungen. Da der Begriff des Coachings nach wie vor nicht geschützt ist, gilt es bei der Auswahl eines Ausbildungsprogramms genau hinzuschauen.

Das neue Weiterbildungsprogramm auf akademischem Niveau „Professionelles Coaching“ startet erstmals zum Wintersemester 2011/12 an der Hochschule Fulda. Das als Fernstudium konzipierte Ausbildungsprogramm ist auf der Grundlage des Fernstudiums Sozialkompetenz aufgebaut. Beide Programme laufen in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH). Angesprochen sind Führungspersönlichkeiten, die die sich auf der Grundlage mehrjähriger kommunikationsintensiver Berufstätigkeit und ihrer beraterischen Fähigkeiten zum Coach entwickeln oder weiterentwickeln möchten. Als Zulassungsvoraussetzung gilt entweder ein erster Hochschulabschluss oder der Nachweis qualifizierter Berufs- und Fortbildungserfahrung.

Die ZFH steht allen Studieninteressenten präsent vor Ort in Köln auf der Messe Zukunft Personal vom 20. -22. September am Stand U 48, Halle 2.2. täglich von 09:00 – 17:00h für Informationen zum gesamten Fernstudienrepertoire zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: http://www.zfh.de und http://www.zfh.de/zertifikat/coaching
Details zur Messe: http://www.zukunft-personal.de

Über die ZFH
Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Sie ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Sitz in Koblenz und kooperiert mit den
13 Fachhochschulen der drei Bundesländer und länderübergreifend mit weiteren Fachhochschulen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. Der ZFH-Fernstudienverbund besteht seit 13 Jahren - das Repertoire umfasst über 30 Fernstudienangebote betriebswirtschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, AQUIN bzw. AHPGS zertifiziert und somit international anerkannt. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung sowie bei der Durchführung ihrer Fernstudiengänge. Derzeit sind über 2800 Fernstudierende bei der ZFH eingeschrieben. Für die Zukunft verfolgt die ZFH eine konsequente Wachstumsstrategie mit dem Ziel, dem von Wirtschaft und Politik geforderten Ausbau sowie der Weiterentwicklung von Aus-, Fort- und Weiterbildung gerecht zu werden.

Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel. : 0261/91538-24, Fax: 0261/91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de,
Internet: http://www.zfh.de

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

20.09.2011 16:30 - 17:00

Veranstaltungsort:

ZFH Stand: U 48, Halle 2.2.
Vortrag: Forum 7, Halle 2.2.

Zukunft Personal
Kölnmesse
Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Philosophie / Ethik, Psychologie, Wirtschaft

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

08.09.2011

Absender:

Dr. Margot Klinkner

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event36550


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).