Ausschreibung »Giga-Hertz-Preis« 2013

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.04.2013 - 31.05.2013 | Karlsruhe

Ausschreibung »Giga-Hertz-Preis« 2013

Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik
und erstmalig:
Giga-Hertz-Preis für Sound Art - Sound als Medium der bildenden Kunst

Das ZKM | Institut für Musik und Akustik verleiht seit dem Jahr 2007 alljährlich zusammen mit dem Freiburger EXPERIMENTALSTUDIO des SWR den Giga-Hertz-Preis für elektronische und akusmatische Musik. Mit insgesamt 94.000 € Preisgeld zählt der Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik und Sound Art zu den höchst dotierten Preisen in diesem Genre.

Erstmalig werden neben den Preisen für elektronische und akusmatische Musik auch Preise in der Kategorie „Sound Art - Sound als Medium der bildenden Kunst“ vergeben. Neben einem Preis für das Lebenswerk, dotiert mit 15.000 €, können bis zu vier Produktionspreise à 8.000 € verliehen werden. Ausgezeichnet werden Arbeiten, die die zeitliche Beschränkung und lineare Struktur von Musik aufbrechen und die rein klanglichen durch visuelle und räumliche Elemente ergänzen, zum Beispiel in Form einer Klanginstallation, einer Klangskulptur o.ä. Einzureichen sind hier die Dokumentation zu einer aktuellen Arbeit (nicht älter als fünf Jahre) und ein Exposé zu einer neu zu schaffenden Arbeit.

Die mit 8.000 € dotierten, international ausgerichteten vier Giga-Hertz-Produktionspreise dienen der Initiierung und Förderung neuer Projekte und richten sich an KomponistInnen elektronischer und akusmatischer Musik.

Auch im Jahre 2013 werden wieder spannende Vorhaben aus dem Bereich der elektronischen und akusmatischen Musik prämiert. Die Bewerbung erfolgt in zwei Schritten:
Erstens mit der Einreichung eines Referenzwerks, das nicht älter als fünf Jahre sein und die Dauer von 20 Minuten nicht überschreiten sollte. Dieses Werk bildet die Bewertungsgrundlage der Jury und sollte klar erkennbar elektronisch, technische Mittel benutzen. Außerdem sollte gewährleistet sein, dass sich dieses Referenzwerk im Falle der Auswahl zum Preis ohne großen technischen Aufwand konzertant und live präsentieren lässt.
Zweitens sollte ein Projektexposé zu einem noch zu realisierenden neuen Werk eingereicht werden.

Einige der eingereichten Referenzstücke der Preisträgerinnen und Preisträger können im Rahmen des IMATRONIC Festivals im Herbst 2013 am ZKM präsentiert werden. Die neu zu schaffenden Werke der Preisträgerinnen und Preisträger sollen als Uraufführungen im Rahmen des IMATRONIC Festivals im Herbst 2014 vorgestellt werden. Alle Informationen zum Bewerbungsablauf finden Sie unter: www.giga-hertz-preis.de

Der Giga-Hertz-Hauptpreis in der Höhe von 15.000 € zeichnet das künstlerische Schaffen renommierter KomponistInnen für deren Lebenswerk aus. Er wird nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern durch Vorschläge der Jurymitglieder ermittelt.

Der Giga-Hertz-Preis ist dem weltberühmten Physiker Heinrich Hertz (1857–1894) gewidmet, der Ende des 19. Jahrhunderts an der Karlsruher Technischen Universität lehrte und dort die elektromagnetischen Wellen entdeckte.

Der Preis für elektronische und akusmatische Komposition ist in seiner musikalischen Ausrichtung und seinem Preisgeldvolumen einzigartig in Deutschland und verdeutlicht die Wichtigkeit der elektronischen Musik für Deutschland und insbesondere für Baden-Württemberg. Er wird getragen von den wichtigsten deutschen Studios für elektronische Musik: dem Freiburger EXPERIMENTALSTUDIO des SWR und dem ZKM | Institut für Musik und Akustik in Karlsruhe.
Der Giga-Hertz-Preis für Sound Art ist eine Initiative des ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie.

Hinweise zur Teilnahme:
Alle Informationen zum Bewerbungsablauf finden Sie unter: www.giga-hertz-preis.de

Termin:

01.04.2013 - 31.05.2013

Anmeldeschluss:

31.05.2013

Veranstaltungsort:

ZKM | Karlsruhe
Lorenzstr. 19
76135 Karlsruhe
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Musik / Theater

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

11.04.2013

Absender:

Constanze Heidt

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event43268

Anhang
attachment icon Preisverleihung »Giga-Hertz-Preis« von 2012

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay