BMBF-Konferenz „i-WING 2015 – Vom Material zur Innovation“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
27.04.2015 - 29.04.2015 | Dresden

BMBF-Konferenz „i-WING 2015 – Vom Material zur Innovation“

Vorstellung des neuen Rahmenprogramms zur Förderung der Materialforschung

BMBF fördert Materialforschung über zehn Jahre mit rund einer Milliarde Euro

Die i-WING 2015 ist die wichtigste deutschsprachige Konferenz für Förderakteure in den Material- und Werkstoffwissenschaften. Eröffnet wird die i-WING 2015 durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka.

Auf der Konferenz wird das neue Rahmenprogramm zur Förderung der Materialforschung „Vom Material zur Innovation“ vorgestellt. Das neue Programm löst das bisherige BMBF-Rahmenprogramm „Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft – WING“ ab und ist für die nächsten zehn Jahre Basis der Projektförderung im Bereich Neue Werkstoffe, Nanotechnologie. Das BMBF plant die Material- und Werkstoffforschung mit rund 100 Millionen Euro jährlich zu fördern.

Anhand konkreter Beispiele präsentiert die i-WING Konferenz 2015 Ende April in Dresden neue Entwicklungen aus der deutschen Forschungsförderung in Werkstofftechnologien und Materialforschung. Darüber hinaus wird ein Ausblick zu anstehenden und zukünftigen Fördermaßnahmen gegeben.

Sechs Schwerpunkte erlauben vertiefte fachliche Diskussionen zu den Themen Batterie am Markt, virtuelle Werkstoffentwicklung und generative Fertigungsverfahren, Werkstoffe zur Ressourcenschonung, Materialien für die Gesundheit, zukünftige Baumaterialien und Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen in der Werkstoffforschung. Neben hochrangigen Fachvorträgen werden im Rahmen der Konferenz dazu auch eine Posterausstellung und Firmenexkursionen angeboten.

Anmeldungen sind noch bis zum 21.04.2015 möglich.

Ansprechpartnerin bei PtJ:
Christina Müller
Telefon: 02461 61-2811
E-Mail: ch.mueller@fz-juelich.de

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahmegebühr für die dreitägige Konferenz beträgt für Unternehmen und Industrieverbände 400 € und für Universitäten, gemeinnützige Forschungseinrichtungen und Behörden 300 €. Studenten zahlen unter Vorlage der Studienbescheinigung einen ermäßigten Beitrag von 100 €.

Termin:

27.04.2015 ab 11:00 - 29.04.2015 17:00

Anmeldeschluss:

21.04.2015

Veranstaltungsort:

Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden
Ostra-Ufer 2
01067 Dresden
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Werkstoffwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

01.04.2015

Absender:

Svenja Krämer

Abteilung:

Kommunikation, Geschäftsentwicklung

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event50453


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay