idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
08.10.2015 - 08.10.2015 | Stuttgart

Festliche Grundsteinlegung der Forschungsfabrik ARENA2036

Gemeinsam in Stuttgart für nachhaltigen Automobilbau und Produktionswelt der Zukunft

Im Forschungscampus ARENA2036 arbeiten Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft mit politischer und finanzieller Unterstützung von Bund und dem Land Baden-Württemberg innovativ an der Zukunft des Automobilbaus.

Gemeinsames strategisches Ziel ist es, bis zum Jahr 2036 – dem 150-jährigen Jubiläum des Automobils – ressourceneffiziente und wettbewerbsfähige Produktionsmodelle und -systeme zu realisieren. In der neu entstehenden Forschungsfabrik arbeiten Grundlagenforscherinnen und -forscher der Universität Stuttgart und anwendungsorientierte Expertinnen und Experten aus Forschung und Industrie unter einem Dach zusammen. Damit leisten die ARENA2036-Partner einen wichtigen Beitrag zur Technologie- und Innovationsführerschaft des Landes.

Zur festlichen Grundsteinlegung der Forschungsfabrik ARENA2036 der Universität Stuttgart und anschließender Podiumsdiskussion mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Minister für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg,
Dr. Nils Schmid, und der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Baden-Württemberg, Theresia Bauer, sowie mit hochrangigen Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik laden wir Sie herzlich ein.

Donnerstag, 8. Oktober 2015 von 11.30 bis 13:00 Uhr (Parkeinweisung ab 10:30 Uhr)
Universität Stuttgart, Campus Vaihingen, Pfaffenwaldring 19, 70569 Stuttgart
Wir bitten um Anmeldung per E-Mail (anja.hardekopf@arena2036.de) bis 2. Oktober 2015
Nach der Begrüßung durch Frau Annette Ipach-Öhmann, Direktorin des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg, halten Minister Dr. Nils Schmid und Ministerin Theresia Bauer die Festansprachen zur Grundsteinlegung.

An der Podiumsdiskussion zum Thema: „Mit ARENA2036 die Schlüsselindustriebranchen Automobil und Maschinenbau revolutionieren?“ nehmen teil: Minister Dr. Nils Schmid (MFW), Ministerin Theresia Bauer (MWK), Prof. Wolfram Ressel (Universität Stuttgart), Andreas Friedrich (Daimler AG), Klaus Hamacher (DLR), Sven Hamann (Bosch GmbH) und Peter Froeschle (ARENA2036).

Der Neubau am Universitätscampus Vaihingen hat ein Investitionsvolumen von 30 Mio. Euro. Es entstehen bis zu 160 Arbeitsplätze für höchstqualifizierte Forscherinnen und Forscher. Neben der Universität Stuttgart gehören zu den ARENA2036-Gründungsmitgliedern Daimler, Bosch, BASF, DLR, Fraunhofer-Institute und DITF Denkendorf.

Weitere hochkarätige Firmen sind inzwischen dem Verein beigetreten.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

08.10.2015 11:30 - 13:00

Anmeldeschluss:

02.10.2015

Veranstaltungsort:

Universität Stuttgart, Campus Vaihingen, Pfaffenwaldring 19
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

21.09.2015

Absender:

Andrea Mayer-Grenu

Abteilung:

Abteilung Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event51987

Anhang
attachment icon Einladung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).