idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
08.03.2016 - 10.03.2016 | Kaiserslautern

4. Internationales Commercial Vehicle Technology Symposium Kaiserslautern

Vom 08. bis 10.03.2016 findet an der Technischen Universität Kaiserslautern das 4. Internationale Commercial Vehicle Technology Symposium in Kooperation mit dem Fraunhofer-IESE statt.

Die Veranstaltung setzt sich aus einer zweitägigen Konferenz mit vorangehendem Workshop-Tag zusammen und wird von einer Fachausstellung mit Unternehmen und einer speziellen Fahrzeugausstellung begleitet.

Für die Kaiserslauterer Forscher ist der Nutzfahrzeugsektor ein sehr heterogener Bereich mit unterschiedlichen Branchen. Neben der Leitbranche der Lkw zählen dazu Busse, Land- und Baumaschinen sowie die vielfältigen Sonderfahrzeuge, die in Forst- und Weinwirtschaft und Straßenreinigung eingesetzt werden.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten rund 60 Fachvorträge aus der Industrie und wissenschaftlichen Einrichtungen zu aktuellen Forschungsarbeiten in den Themenfeldern Energie- und Ressourceneffizienz, Virtuelle Produktentwicklung, Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie Mensch-Maschine-Interaktion.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

08.03.2016 ab 12:00 - 10.03.2016 17:00

Anmeldeschluss:

28.02.2016

Veranstaltungsort:

TU Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47, Gebäude 42, Foyer und Raum 42/115
67663 Kaiserslautern
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Maschinenbau, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

03.02.2016

Absender:

Dipl.-Volkswirt Thomas Jung

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event53236


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).