Rohstoffwende Deutschland 2049 – Jahrestagung des Öko-Instituts 2016

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.12.2016 - 01.12.2016 | Berlin

Rohstoffwende Deutschland 2049 – Jahrestagung des Öko-Instituts 2016

Jahrestagung des Öko-Instituts mit umfassendem Zukunftskonzept basierend auf den Ergebnissen des Projekts „Rohstoffwende Deutschland 2049“.

100 Jahre wird Deutschland im Jahr 2049 alt – doch wie wird unsere Gesellschaft dann aussehen? Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende – die Schlagworte der großen Veränderungen unserer Zeit sind vielfältig. Diese, aber auch andere Entwicklungen, wie der wachsende Konsum oder der Ausbau neuer Infrastrukturen, lässt den Bedarf an Rohstoffen nicht nur deutschland- sondern weltweit ansteigen. Doch ihre Förderung, insbesondere die vieler Erze und Metalle, ist häufig mit gravierenden negativen sozialen und ökologischen Folgen im Inland und vor allem im Ausland verbunden.

Die Politik in Deutschland und in der EU diskutiert seit langem Konzepte, wie dem Rohstoffhunger begegnet werden soll. Doch fehlt aus Sicht des Öko-Instituts eine umfassende Strategie, die langfristige politische Ziele und konkrete Maßnahmen zur Beantwortung der enormen Herausforderungen beschreibt. Ein solches umfassendes Zukunftskonzept legt das Öko-Institut nun mit den Ergebnissen des Projekts „Rohstoffwende Deutschland 2049“ auf seiner Jahrestagung vor.

Die Keynote wird die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Rita Schwarzelühr-Sutter halten.

Nach der Präsentation und Diskussion der Ergebnisse des Projekts „Rohstoffwende Deutschland 2049“ werden in Workshops zum Thema „Rohstoffwende Deutschland“, „Nachhaltiger Bergbau international“ und „Internationale Recyclingwirtschaft“ Herausforderungen und strategische Anforderungen an die Rohstoffwende im Dialog mit den externen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertieft.

Hinweise zur Teilnahme:
Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Romy Klupsch
Referat Öffentlichkeit & Kommunikation
Telefon: +49 761 45295-224
E-Mail: r.klupsch(at)oeko.de

Termin:

01.12.2016 09:30 - 17:30

Veranstaltungsort:

dbb Forum

Friedrichsstraße 169/170
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Energie, Geowissenschaften, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

30.06.2016

Absender:

Mandy Schoßig

Abteilung:

Öffentlichkeit und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event54768

Anhang
attachment icon Jahrestagung Rohstoffwende des Öko-Instituts

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay