idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.11.2016 - 15.11.2016 | Frankfurt am Main

GeCatS-Infotag „Elektrochemische Wertstoffsynthese“

Die elektrochemische Synthese von Wertstoffen ist eine gut etablierte und wertvolle Methode, bei der teure und schwer handhabbare Reagenzien durch elektrischen Strom ersetzt werden oder hochreaktive Intermediate oder Reagenzien in situ erzeugt werden können.

Die aktuelle Diskussion über die Nutzung regenerativer Energien mit dem Problem von Angebot und Nachfrage gibt auch der Herstellung von Wertstoffen durch Elektrosynthese und Elektrokatalyse neuen Auftrieb, nicht nur in Hinblick auf Energiespeicherung.
Trotz der vielen Fortschritte, die auf dem Gebiet gemacht wurden, ist das volle Potenzial der Methode noch nicht ausgeschöpft worden. Der Infotag soll einerseits etablierte Verfahren dokumentieren, aber vor allem neue Entwicklungen aufzeigen: Die elektroorganische Synthese von pharmarelevanten Zwischenstufen oder Ligandenvorläufer. In den letzten Jahren wurden signifikante Durchbrüche in den Bereichen innovative Elektrodenmaterialien und Elektrolyt-steuerung gemacht, die den Weg zu disruptiven technischen Entwicklungen in der Chemie ebnen können.

Hinweise zur Teilnahme:
www.dechema.de/GeCatS_Infotag_2016

Termin:

15.11.2016 13:00 - 17:30

Veranstaltungsort:

Theodor-Heuss-Allee 25
DECHEMA-Haus
60486 Frankfurt am Main
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Chemie, Energie, Umwelt / Ökologie, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

09.08.2016

Absender:

Dr. Rolf Lenke

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55033


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).