idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
28.11.2016 - 29.11.2016 | Berlin

Handlungsdruck durch den städtischen Wirtschaftsverkehr und Lösungsvorschläge

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Verkehrsplanung, Recht, Finanzen, Wirtschaftsförderung, Stadtplanung und Stadtentwicklung sowie Ratsmitglieder, Verbände und die interessierte Fachöffentlichkeit

Der Wirtschaftsverkehr (Güterverkehr, Dienstleistungs- und Geschäftsfahrten) umfasst ca. ein Drittel des städtischen Verkehrs. Insbesondere die Zunahme von Lkw-Fahrten führt zu ökologischen Problemen im städtischen Raum. Trotz ihres geringen Anteils (ca. 10%) am städtischen Gesamtverkehr sind diese Fahrten für 40% des Energieverbrauchs und 50% der lokalen Emissionen verantwortlich. Aber auch Personenwirtschafts- und Dienstleistungsverkehre haben nicht zuletzt durch die Zunahme des Online-Handels oder von Pflegediensten eine rapide Steigerung des Fahrtenaufkommens zu verzeichnen.
In diesem Seminar sollen Notwendigkeiten und Möglichkeiten für die Integration dieser Verkehrsart in die Verkehrsplanung betrachtet werden. Dabei werden neben der Darstellung der Entwicklungstendenzen vor allem praktische Beispiele für Strategien und Maßnahmen – u.a. Umsetzungsmöglichkeiten in der kommunalen Verkehrsplanung und beispielsweise der Einsatz von elektrischen Fahrzeugen oder Lastenrädern – sowie rechtliche Fragen thematisiert.
Folgende Schwerpunkte werden im Seminar vertieft:
• Trends und Umweltprobleme
• Methoden zur Erfassung des Wirtschaftsverkehrs
• Integration des Wirtschaftsverkehrs in die städtische Planung
• Strategien und Maßnahmen für einen stadtverträglichen Wirtschaftsverkehr
• Finanzierungsmöglichkeiten und Umsetzungsrahmen von Maßnahmen im Wirtschaftsverkehr

Hinweise zur Teilnahme:
Gebühr: Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
■ 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten und Mitarbeiter/innen der AHK, Hessen
■ 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages, NGO.
Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.
Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Termin:

28.11.2016 ab 10:00 - 29.11.2016 15:45

Anmeldeschluss:

14.11.2016

Veranstaltungsort:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 14-15
10969 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Politik, Recht, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

12.09.2016

Absender:

Sylvia Koenig

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55333

Anhang
attachment icon Einzelprogramm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).