idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.12.2016 - 13.12.2016 | Eberswalde

„Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“

In der Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft sprechen Prof. Pierre Ibisch und Fabian Scheidler, Kontext-TV-Mitbegründer und Autor, über die Wurzeln der Zerstörungskräfte der menschlichen Zukunft. Fabian Scheidler hat vor einem Jahr sein Buch „Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“ veröffentlicht.

Fabian Scheidler legt in „Das Ende der Megamaschine“ die Wurzeln der Zerstörungskräfte frei, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer historischen Spurensuche führt das Buch zu den Ursprüngen ökonomischer, militärischer und ideologischer Macht. Der Autor erzählt die Vorgeschichte und Genese des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radikalen Ausbeutung unterwirft. Dabei demontiert er Fortschrittsmythen der westlichen Zivilisation und zeigt, wie die Logik der endlosen Geldvermehrung von Anfang an menschliche Gesellschaften und Ökosysteme verwüstet hat. Die wachsende Instabilität der globalen Megamaschine öffnet heute jedoch Möglichkeiten für tiefgreifende Veränderungen, zu denen jeder von uns etwas beitragen kann.

Pierre Ibisch ist Direktor des Zentrums für Ökonik und Ökosystemmanagement an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Der Professor für Naturschutz hat eine der ersten Forschungsprofessuren der Hochschule inne und arbeitet zu „Biodiversität und Naturressourcenmanagement im globalen Wandel“. Er ist auch Vorstandsmitglied der Deutschen Umweltstiftung.

Grußwort: Anne Fellner, Baudezernentin

Moderation: Inka Thunecke, Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Die Gespräche und Diskussionen der Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft sind eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, der Stadt Eberswalde und der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg.

Hinweise zur Teilnahme:
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung: anmeldung@boell-brandenburg.de

Termin:

13.12.2016 19:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Stadtcampus, Schicklerstr.5, Alte Forstakademie
16225 Eberswalde
Brandenburg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Umwelt / Ökologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

19.10.2016

Absender:

Stefanie Schulze

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55744


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).