idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.10.2016 - 26.10.2016 | Berlin

Wirtschaft 4.0: Datenökonomie und Digitale Souveränität

Pressegespräch
mit
Prof. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung
Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
Prof. Hubert Lakner, Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik
Prof. Boris Otto, Leiter des Forschungsprojekts Industrial Data Space und des Fraunhofer Innovationszentrums für Logistik und IT
im
Fraunhofer-Forum, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir freuen uns, Sie zum Pressegespräch »Wirtschaft 4.0: Datenökonomie und Digitale Souveränität« am 26. Oktober 2016 mit Prof. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, einzuladen. Sie informieren aus erster Hand über den aktuellen Stand des Umbaus der Deutschen Wirtschaft durch Digitalisierung.

Datenökonomie und Digitale Souveränität sind in der Industrie 4.0 der zentrale Dreh- und Angelpunkt. Datenaustausch zur gemeinsamen Nutzung in Geschäftsökosystemen bei gleichzeitigem Schutz dieser strategischen Ressourcen ist eine Grundvoraussetzung für die vertrauensvolle datenbasierte Zusammenarbeit: Mit dem Industrial Data Space bietet die Fraunhofer-Gesellschaft den Schlüssel, der das Tor zur deutschen wie europäischen »Datenwirtschaft 4.0« öffnet.

Welche Stärken des Standorts Deutschland können dabei genutzt und weiterentwickelt werden? Wie steht es um die Schlüsseltechnologien? Welche Kompetenzen und Rahmenbedingungen sind für die Entwicklung datengetriebener Innovationen erforderlich?

In einer anschließenden Fragerunde stehen Ihnen neben der Bundesforschungsministerin Wanka und dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft ergänzend Prof. Hubert Lakner, Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik, und Prof. Boris Otto, Leiter des Forschungsprojekts Industrial Data Space und des Fraunhofer-Innovationszentrums für Logistik und IT, Rede und Antwort.

Gerne laden wir Sie nach dem Pressegespräch zu einem gemeinsamen Imbiss im Fraunhofer-Forum ein.

Hinweise zur Teilnahme:
Wir freuen uns über eine Rückmeldung unter presse@zv.fraunhofer.de oder 089-1205 1311, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Gerne arrangieren wir bei Interesse auch Interviews oder Hintergrundgespräche mit den anwesenden Fraunhofer-Experten.

Termin:

26.10.2016 11:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Forum, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Informationstechnik

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

20.10.2016

Absender:

Fraunhofer-Gesellschaft

Abteilung:

Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55747


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).