idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
24.11.2016 - 24.11.2016 | München

Fachtagung Patentverwertungsgesellschaften

In dieser Veranstaltung wird die gesamte Problematik von seriösen Patentverwertern (von denen auch der Mittelstand profitieren kann) bis hin zu den auch als Patentfreibeuter bezeichneten unseriösen Patent-Trollen von Experten eingehend erläutert und mit den Teilnehmern diskutiert. Wirksame Instrumente für den Mittelstand gegen unseriöse Praktiken werden aufgezeigt und erklärt. Während der abschließenden Podiumsdiskussion können zusätzlich Fragen aus dem Publikum beantwortet werden.

Patente können unterschiedlich verwertet werden. Traditionell werden Erfindungen von Unternehmen im Rahmen von Patentanmeldungen geschützt, um zu verhindern, dass beispielsweise Wettbewerber die Erfindungen benutzen und wirtschaftlich verwerten, ohne den eigentlichen Erfinder an dem Ertrag zu beteiligen. Der Patentinhaber ist durch die Patenterteilung berechtigt, anderen die Nutzung der Erfindung für eine Dauer von bis zu 20 Jahren zu untersagen.

In vielen Fällen werden einzelne Patente oder Patentfamilien heute jedoch nicht mehr vom Patentinhaber selbst genutzt und verwertet. Er kann beispielsweise Lizenzen vergeben oder das Patent verkaufen, damit andere die wirtschaftliche Nutzung betreiben und der Patentinhaber finanziell trotzdem von seiner Erfindung profitiert. Allerdings gibt es mittlerweile Käufer von Patenten, die hauptsächlich das Ziel haben, vermeintliche Patentverletzter zu identifizieren und diese dann auf Patentverletzung zu verklagen. Die damit erzielbaren Einnahmen, beispielsweise in Form von Umsatzbeteiligungen an den Produkten, in denen die Patentverletzung möglicherweise relevant ist, ist beträchtlich. Experten schätzen, dass die verursachten Schäden der als Patent-Trolle bezeichneten Patentverwerter weltweit über 30 Mrd. US$ beträgt.

Diese Entwicklung wird mittlerweile zur Bedrohung insbesondere für den Mittelstand, der oft keine geeigneten Mittel besitzt oder kennt, sich gegen die Forderungen von Patent-Trollen zu wehren.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

24.11.2016 10:00 - 18:00

Anmeldeschluss:

18.11.2016

Veranstaltungsort:

Deutsches Patent- und Markenamt,
Zweibrückenstraße 12
80331 München
80331 München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin, Recht, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

27.10.2016

Absender:

Sandra Karakaya

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55835

Anhang
attachment icon Programmflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).