idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
24.11.2016 - 24.11.2016 | Mainz

›Ferruccio Busoni in seiner Zeit‹: Kammermusik mit dem Duo Jones-Agoston

In dem Duo-Abend beleuchten die beiden Musiker Sherri Jones (Klavier) und Peter Agoston (Violine) die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert durch ein Panorama charakteristischer musikalischer Strömungen. Im Mittelpunkt steht Ferruccio Busonis große zweite Violin-Sonate in e-Moll aus Anlass des diesjährigen 150. Geburtstags des Komponisten. Ins Programm führt Prof. Dr. Albrecht Riethmüller, Berlin, ein.

Programm:

Ferruccio Busoni, Zweite Sonate für Klavier und Violine e-Moll op. 36a

Johannes Brahms, Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 100

Erich Wolfgang Korngold, ›Viel Lärm um Nichts‹ op. 11

Kurt Weill, Suite aus der ›Dreigroschenoper‹

In den Vereinigten Staaten gewann Sherri Jones zahlreiche Erste Preise bei Jugend-, Musikhochschul- und Bundeswettbewerben. Von der Indiana University wurde ihr einstimmig die höchste Solisten-Auszeichnung der School of Music verliehen. Vor ihrer Übersiedlung nach Deutschland 1986 promovierte sie und lehrte Soloklavier an verschiedenen Musikhochschulen. Mit Leidenschaft setzt sie sich regelmäßig für wenig und unbekannte Werke des 20. Jahrhunderts ein. Durch Konzerte, Schallplatteneinspielungen und die Herausgabe von Noten trägt die in Berlin lebende Pianistin dazu bei, den Klavierkanon nachhaltig zu erweitern.

In Klausenburg geboren, war Peter Agoston 1974 bis 1984 Primarius des Streichquartetts Euphonia, das 1983 den 1. Preis beim Streichquartett-Wettbewerb in Bukarest gewann. Mit dem Quartett und als Solist konzertierte er in Ost- und Westeuropa und war Erster Konzertmeister des Philharmonischen Orchesteres Tirgu-Mures bevor er 1984 nach Deutschland übersiedelte und Mitglied des Radio-Sinfonie-Orchesters Frankfurt und Primarius des Ensemble Concertant Frankfurt wurde. Als gefragter Primarius in verschiedenen Kammermusikensembles spielte er seitdem zahlreiche Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen ein.

Hinweise zur Teilnahme:
Eintritt frei

Termin:

24.11.2016 19:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Plenarsaal der Akademie der Wissenschaften
und der Literatur | Mainz
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Musik / Theater

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

14.11.2016

Absender:

Maria Aglaia Bianchi

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56018

Anhang
attachment icon Einladungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).