idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.11.2016 - 26.11.2016 | Zürich

Schlaganfall durch Hirnblutung

Tag der offenen Tür des Klinischen Neurozentrums am UniversitätsSpital Zürich

Jedes Jahr erleiden fast 16’000 Menschen in der Schweiz einen Schlaganfall, die meisten von ihnen unvermittelt, ohne jedes Vorzeichen. Ein Grossteil der Betroffenen ist im fortgeschrittenen Alter, Schlaganfälle treten aber auch bei jungen Menschen auf. Rund 10 Prozent aller Schlaganfälle gehen auf eine Hirnblutung zurück, verursacht durch ein gerissenes Blutgefäss im Gehirn.

Am Tag der offenen Tür des Klinischen Neurozentrums des UniversitätsSpitals Zürich geben Spezialistinnen und Spezialisten in Kurzreferaten Einblick in die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Schlaganfall nach Hirnblutung. Auf geführten Rundgängen können die Besucherinnen und Besucher die Stroke-Unit, das Hirnkatheterlabor und das Magnetresonanz-Zentrum besichtigen.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

26.11.2016 10:00 - 13:00

Veranstaltungsort:

UniversitätsSpital Zürich
Frauenklinikstrasse 10
Grosser Hörsaal Nord1
Zürich
Zürich
Schweiz

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

17.11.2016

Absender:

lic. phil. Martina Pletscher

Abteilung:

Unternehmenskommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56073


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).