idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
24.11.2016 - 25.11.2016 | Heidelberg

Freiheit und Verantwortung

Verfassung und Menschenrechte in Ungarn und Deutschland im Wandel der Zeit

Internationale Akademiekonferenz

Im Jahr 2012 ist das neue Grundgesetz in Ungarn in Kraft getreten. Seitdem wurde es mehrfach geändert. Auch einfachgesetzliche Änderungen haben die Verfassungswirklichkeit wesentlich beeinflusst.
Das Grundgesetz bestimmt seit 1949 die politische Ordnung in Deutschland in Kontinuität und Nachhaltigkeit. Gleichwohl wurde das Grundgesetz insgesamt 60-mal geändert.
Heute fordern globaler Wandel, weltweite Digitalisierung und Migrationsbewegungen neue Antworten von Politik und Gesellschaft. Diese Herausforderungen betreffen auch die Verfassung, bedürfen deshalb einer verfassungsrechtlichen Reflexion und einer rechtsvergleichenden Vergewisserung ihrer menschenrechtlichen Vorgaben.
Dieser Aufgabe widmen sich deutsche und ungarische Rechtswissenschaftler in einer zweitägigen internationalen Akademiekonferenz. Die ungarische verfassungsrechtliche Dynamik betrifft vor allem die Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit, die Freizügigkeit, das Asylrecht, die kulturell-religiöse Vielfalt sowie den Rechtsschutz durch die Verfassungsgerichtsbarkeit. Ein Vergleich mit der deutschen Entwicklung soll an den gemeinsamen Ursprung beider Verfassungen erinnern, aber auch Verschiedenheiten der Rechtskultur bewusst machen. Beide Verfassungen werden schließlich an rechtstheoretischen, europa- und völkerrechtlichen Maßstäben gemessen.

Vortragen werden u.a. Dr. Péter Darák (Präsident der ungarischen Kúria), Dr. Ulrich Maidowski (Richter des Bundesverfassungsgerichts), Dr. Tamás Sulyok (Vizepräsident des ungarischen Verfassungs¬gerichts), Prof. Dr. Anja Seibert-Fohr (Vizepräsidentin des UN-Menschenrechtsausschusses) sowie Prof. Dr. Paul Kirchhof (Bundes-verfassungsrichter a.D.).

PROGRAMM: http://www.haw.uni-heidelberg.de/md/haw/veranstaltungen/flyer-konf-ungarn-web__f...

Hinweise zur Teilnahme:
Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Die maximale Teilnehmerzahl für sonstige Interessenten ist schon erreicht.

Termin:

24.11.2016 ab 10:30 - 25.11.2016 16:30

Veranstaltungsort:

Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Karlstraße 4, , EG, Vortragssaal
69117 Heidelberg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Politik, Recht

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

18.11.2016

Absender:

Dr. Herbert von Bose

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56085


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).