idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
30.11.2016 - 30.11.2016 | Dortmund

Statussymposium Bildungsverantwortung

Die Fachhochschule Dortmund hebt sich durch hervorragende Projekte im Bereich der BildungsOffensive hervor. Die 2011 mit dem Projekt Hochschule vor Ort begonnenen Maßnahmen wurden im Laufe der Jahre durch weitere Systembausteine ergänzt. Alleine 2015 wurden Projekte wie Talentscouting, TalentKolleg Ruhr oder das Dortmunder Zentrum Studienstart realisiert.

Ergänzt durch unterstützende Angebote während des Studiums und begleitende Programme beim Übergang in die akademische Karriere, wird die ganze Breite der Thematik Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit angeboten. Diese übergreifende Ineinanderführung von Maßnahmen formt unseren übergeordneten Auftrag der „Bildungsverantwortung“.

Beim Statussymposium Bildungsverantwortung werden Maßnahmen und Projekte der Fachhochschule Dortmund und ihre Kooperationspartner vorgestellt.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

30.11.2016 15:00 - 19:00

Veranstaltungsort:

"kostBar“, Emil-Figge-Str. 40a
44227 Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Pädagogik / Bildung

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

24.11.2016

Absender:

Heike Mertins

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56123

Anhang
attachment icon Programm Statussymposium

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).