idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
08.12.2016 - 09.12.2016 | Duisburg

UDE: Fachleute treffen sich – Halbleiter sind wandelbar und sparsam

Es werde Licht – besonders energiesparend gelingt dies mit Solarzellen und Leuchtdioden aus speziellen Halbleitern der III. und V. Hauptgruppe des Periodensystems. Mit ihnen lassen sich gezielt die elektrischen Eigenschaften verändern. Regelmäßig treffen sich III-V-Halbleiter-Forscher unter dem Schirm der Deutschen Gesellschaft für Kristallzüchtung und Kristallwachstum. In diesem Jahr lädt Dr. Werner Prost von der Uni Duisburg-Essen (UDE) am 8. und 9. Dezember zum internationalen Austausch ein.

Auch namhafte Industrievertreter diskutieren mit, darunter die Beleuchtungsexperten von Osram, die Entwickler von Raumfahrtsolarzellen der Firma Azur Space und der Anlagenhersteller Aixtron. Über 100 Gäste werden zu dem englischsprachigen Fachtreffen in Duisburg erwartet. Im Mittelpunkt stehen die neuen Halbleiter im Nanomaßstab. Außerdem gibt es erstmals einen Workshop zur Sensorik mit Halbleiter-Heterostrukturen.

Weitere Informationen: http://www.dgkk2016.de/
Dr. Werner Prost, Zentrum für Halbleitertechnik und Optoelektronik, Tel. 0203/379-4607, werner.prost@uni-due.de

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

08.12.2016 - 09.12.2016

Veranstaltungsort:

Sportschule Duisburg-Wedau
47055 Duisburg
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

30.11.2016

Absender:

Katrin Koster

Abteilung:

Ressort Presse - Stabsstelle des Rektorats

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56164


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).