idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.12.2016 - 17.12.2016 | Koblenz

Webmeeting Logistik-Fernstudium

Online Informationsveranstaltung mit Live-Austausch zum Fernstudium Logistik – Management & Consulting MBA an der Hochschule Ludwigshafen am 17. Dezember

Wer sich bequem von zuhause aus über das Logistik-Fernstudium der Hochschule Ludwigshafen informieren möchte, kann sich am Samstag, den 17. Dezember um 11:00 Uhr zum Webmeeting einloggen. Studiengangsleiterin Sabine Scheckenbach, Professorin der Hochschule, wird das Konzept und die Inhalte des fünfsemestrigen Studiums vorstellen und die Fragen der Web-Besucher live beantworten. Annika Karger, Geschäftsführerin des Studiengangs, wird den Bewerbungsprozess und organisatorischen Ablauf des Studiums veranschaulichen und individuell beraten. Interessierte können sich bei Annika.Karger@hs-lu.de anmelden und erhalten daraufhin einen Link zur Online-Veranstaltung.

In der Logistik herrscht Fachkräftemangel. Insbesondere akademisch ausgebildete Kräfte sind gefragt. Die Branche befürchtet, dass dies das stetige Wachstum der Logistik ausbremsen könnte. Daher machen Berufsverbände, Unternehmen und Fachmedien mit Arbeitskreisen und Veranstaltungen darauf aufmerksam. Durch die zunehmende Globalisierung, Digitalisierung und dem sich ausweitenden Onlinehandel ist die Logistik in ihrer Schnittstellenfunktion innerhalb des Unternehmens komplexer aber auch vielfältiger geworden. Fach- und Führungskräfte mit unterschiedlichstem Vorwissen sind gefragt, die sich den Herausforderungen der modernen Logistik gewachsen fühlen und in der Lage sind sie professionell und innovativ zu gestalten.

Das Fernstudium Logistik – Management & Consulting (MBA) will den Interessenten ermöglichen, eben diese Fähigkeiten zu erlernen, um sich gezielt für eine Führungsposition im mittleren oder gehobenen Management weiterzuqualifizieren. Darüber hinaus sind Quereinsteiger, die in die Logistikbranche wechseln, angesprochen. Methoden und Fallbeispiele und Planspiele bieten ihnen Strukturen und Impulse, um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden. Über die klassischen Bereiche – BWL, Technik und IT – hinaus, liegen die Schwerpunkte des Masterstudiums auf Management und Consulting. „Wir vermitteln unseren Studierenden ein ganzheitliches und praxisorientiertes Logistikverständnis und begleiten sie individuell bis zum Abschluss“, so Sabine Scheckenbach. Die Fernstudierenden erwerben Wissen in Unternehmensführung, Controlling, Marketing und Personalmanagement ebenso wie soziale Kompetenzen, beispielsweise Verhandlungstechniken. Auch Managementmethoden wie Lean Management, und Supply Chain Management sind Teil des Curriculums.

Zeit- und ortsunabhängig besteht das Studium zu ca. 75% aus Selbststudienphasen anhand von Lehrbriefen in elektronischer Form. Über eine Lernplattform stehen die Fernstudierenden mit ihrer Gruppe, Dozenten und Betreuern regelmäßig in Kontakt. Circa fünf bis sechs Präsenzveranstaltungen pro Semester - an Freitagen und gegebenenfalls auch Samstagen - dienen der Vertiefung und praktischen Anwendung des selbsterworbenen Wissens. Sowohl im Selbststudium als auch während der Präsenzphasen profitieren die Fernstudierenden vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Die Hochschule Ludwigshafen hat den Fernstudiengang konzipiert und führt ihn seit vielen Jahren erfolgreich in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Das akkreditierte Fernstudium schließt mit dem international anerkannten Titel Master of Business Administration ab. Absolventen eines Erststudiums bewerben sich nach mindestens einjähriger Berufserfahrung. Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss, können bei mindestens dreijähriger Berufspraxis zum Studium zugelassen werden.

Weitere Informationen unter http://www.mba-lmc.de und http://www.zfh.de/mba/logistik
Fernstudieninteressierte können sich bis zum 15. Januar 2017 online bei der ZFH anmelden: http://www.zfh.de/anmeldung/


Über die ZFH
Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5700 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel. : 0261/91538-24, Fax: 0261/91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de
Internet: http://www.zfh.de

Hinweise zur Teilnahme:
Webmeeting

Termin:

17.12.2016 ab 11:00

Veranstaltungsort:

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Pädagogik / Bildung

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe

Eintrag:

07.12.2016

Absender:

Ulrike Cron

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56220


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).