idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.09.2017 - 12.09.2017 | Merseburg

Bundesalgenstammtisch 2017: Optimierung von Produktionsverfahren mit Mikroalgen

Der jährlich stattfindende „Bundesalgenstammtisch“ ist die deutschsprachige Kommunikationsplattform für alle, die mit der Algenbiotechnologie in Wissenschaft und Industrie befasst sind. 2017 stehen Produktionsverfahren vom Reaktorddesign über Lichtmanagement bis zur Aufbereitung im Fokus.

Produktionskosten sind der entscheidende Faktor bei der erfolgreichen kommerziellen Anwendung der Algenbiotechnologie. Das Potential von Algen zur nachhaltigen Produktion von Wertstoffen wie Feinchemikalien, Wirkstoffen, aber auch hochwertigen Futtermittelbestandteilen, kann deshalb nur mit Hilfe effizienter Reaktortechnologien und moderner Prozesssteuerungen ausgeschöpft werden.

Ein wichtiger Fokus liegt auf der Reaktortechnik in der Beiträge zur Mess- und Regeltechnik, zur Automation und zur Standardisierung subsummiert werden.
Aufgrund der hohen Resonanz werden die Lichteinflüsse auf die Algenproduktion als Themenschwerpunkt weiter vertieft werden.
Neu aufgenommen wurde die Disziplin Modellierung physiologischer Wechsel­wirkungen zur Prozessoptimierung; ein Thema, das bei den vergangenen Poster-Ausstellungen immer häufiger präsentiert wurde.
Praxisbeispiele zur wirtschaftlichen Produktion von Wertstoffen mit Mikroalgen runden den Bundesalgenstammtisch ab. Hier sollen Strategien zur Prozessführung und Aufarbeitungsoptimierung vorgestellt werden.

Ziel des Bundesalgenstammtisches ist es, diese Themen zu adressieren, den Kenntnisstand zu verbessern und den Erfahrungsaustausch zu fördern.

In der begleitenden Fachausstellung präsentieren Unternehmen aktuelle Entwicklungen, Technologien und Dienstleistungen.

Der 10. Bundesalgenstammtisch wird in Merseburg stattfinden, von wo aus eine Exkursion zum Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP in Leuna angeboten wird. In dem Zentrum ist in 2014 eine Algenpilotanlage der Firma SUBITEC in Betrieb gegangen. Das gesamte Fassungsvermögen der Pilotanlage umfasst im Gewächshaus 65 Reaktoren mit 3,6 Kubikmetern, in der Freilandanlage 45 Reaktoren mit 8,1 Kubikmetern Inhalt. Zur Gewinnung von Wertstoffen aus unterschiedlichen Algenbiomassen stehen am CBP verschiedene Aufarbeitungs-Module im Pilotmaßstab zur Verfügung.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

11.09.2017 - 12.09.2017

Veranstaltungsort:

Kongress- und Kulturzentrum Ständehaus Merseburg
c/o Radisson Blue Hotel Halle-Merseburg
Ständehaus
Oberaltenburg 2
06217 Merseburg
Sachsen-Anhalt
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Chemie, Energie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Maschinenbau

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

14.01.2017

Absender:

Dr. Kathrin Rübberdt

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56459


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).