idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.02.2017 - 18.02.2017 | Vechta

„Da geht noch was!“ Informations- und Orientierungsworkshop für studieninteressierte Berufstätige

Wer sich nach mehrjähriger Berufstätigkeit oder nach einer Familienphase beruflich neu orientieren möchte und über ein Studium nachdenkt, hat viele Fragen und muss Entscheidungen fällen. Im 1,5-tägigen kostenfreien Workshop „Da geht noch was!“ bietet die Universität Vechta Gelegenheit, sich umfassend über Studienmöglichkeiten (auch ohne Abitur), Studienaufbau, -anforderungen und Vereinbarkeit mit Familie und Beruf zu informieren.

Es besteht die Möglichkeit, den eigenen beruflichen Weg zu reflektieren und nächste Schritte zu erarbeiten. Der Austausch mit einer 42-jährigen Studentin, die sich neben Beruf und Familie für ein Studium entschieden hat, bietet realistische Einblicke in den Studienalltag.

Nächster Workshop-Termin:
Freitag, 17. Februar von 15.00 bis 18.30 Uhr bis
Samstag, 18. Februar von 9.30 bis 17.00 Uhr

Ausführliche Infos unter www.uni-vechta.de/offene-hochschule

Kontakt und Anmeldung:
Maria Goldberg
Fon +49 (0) 4441.15 166
E-Mail maria.goldberg@uni-vechta.de

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Termin:

17.02.2017 ab 15:00 - 18.02.2017 17:00

Veranstaltungsort:

Universität Vechta
Driverstraße 23
49377 Vechta
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe, Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

18.01.2017

Absender:

Sabrina Daubenspeck

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56503


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay