34. Deutscher Kunsthistorikertag, KUNST LOKAL – KUNST GLOBAL

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
08.03.2017 - 12.03.2017 | Dresden

34. Deutscher Kunsthistorikertag, KUNST LOKAL – KUNST GLOBAL

Nie war die Spannung zwischen lokal und global so aktuell und emotional aufgeladen wie heute! Der 34. Deutsche Kunsthistorikertag stellt sich diesem Thema, indem er danach fragt, was dies für die Kunst, die Kunstgeschichte und ihre Institutionen bedeutet. Fragen nach künstlerischem Austausch und Kommunikation werden dabei in Geschichte und Gegenwart ausgelotet; sie sollen zudem ein sichtbares Zeichen für die Weltoffenheit der Universitäts- und Kulturstadt Dresden setzen.

Die Breite der wissenschaftlichen Diskurse, die vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von Dresden in der Moderne bis zur globalen Migration von Kunstwerken reicht, wird in zwölf Sektionen und sechzehn Foren deutlich. Bisher einmalig ist das Rahmenprogramm mit zahlreichen Ortsterminen in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und anderen Dresdner Museen, die so mit dem Fachpublikum ihre Rolle als Akteure einer aufklärerischen Kulturwissenschaft diskutieren. Ausstellungen von Fachverlagen und -institutionen, Exkursionen in das kunsthistorisch extrem spannende, doch oft unterschätzte sächsische Umland sowie Abendveranstaltungen an der Technischen Universität Dresden, in den Museen und im Rathaus ergänzen dieses Programm.

Der größte Fachkongress dieser Art wird erstmals seit 1994 wieder in der sächsischen Landeshauptstadt stattfinden und soll Kunstgeschichte als eine den gesellschaftlichen Fragen aufgeschlossene Wissenschaft präsentieren. Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, wird er vom Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. und dem Fachbereich Kunstgeschichte der Technischen Universität Dresden gemeinsam veranstaltet.

Das vollständige Programm sowie Möglichkeiten zur Anmeldung und Zimmerreservierung stehen unter http://www.programm.kunsthistorikertag.de zur Verfügung.

Informationen für Journalisten:
Geschäftsstelle des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V.
Ansprechpartner: Dr. Marcello Gaeta
Haus der Kultur
Weberstraße 59 a
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 18034-182
E-Mail: info@kunsthistoriker.org

Projektbüro 34. Deutscher Kunsthistorikertag 2017
Ansprechpartnerinnen: Josefine Kroll, M.A. / Anna Zimmerhackel, M.A.
Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der Technischen Universität Dresden
Abteilung Kunstgeschichte
August-Bebel-Str. 20
01219 Dresden
Tel.: 0351 / 46335790
E-Mail: josefine.kroll@tu-dresden.de / anna.zimmerhackel@tu-dresden.de

Hinweise zur Teilnahme:
Für die Veranstaltung können bis zum 10. Februar Kongresstickets erworben werden. Auch während des Kongresses gibt es die Möglichkeit, im Anmeldebüro im Hörsaalzentrum der TU Dresden (Bergstraße 64, 01069 Dresden) Karten zu kaufen.

Termin:

08.03.2017 ab 10:00 - 12.03.2017 18:00

Anmeldeschluss:

10.02.2017

Veranstaltungsort:

TU Dresden
Hörsaalzentrum, Bergstr. 64
Chemie (CHE), Bergstr. 66
Dresden
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Kunst / Design

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

27.01.2017

Absender:

Kim-Astrid Magister

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56625

Anhang
attachment icon Programm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay