idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
21.03.2017 - 21.03.2017 | Nürnberg

Seminar Einheitspatent und Einheitliche Patentgerichtsbarkeit starten im Dezember 2017

Das Seminar bietet einen aktuellen Überblick über den tatsächlichen Zeitplan zum EU-Patent und zur einheitlichen Gerichtsbarkeit und erläutert alle notwendigen Hintergrundinformationen. Besonders Augenmerk soll dabei auf die Fragen der Teilnehmer und die nun nötigen Vorbereitungsmaßnahmen in den Unternehmen gelegt werden. Insbesondere können Fragen zu den Fachbereichen Medizintechnik & Pharma diskutiert werden.

Ziel der Veranstaltung

Nach dem Votum Großbritanniens für einen EU-Austritt am 23. Juni 2016 hatten fast alle Beobachter damit gerechnet, dass sich der Start des Einheitlichen Patentgerichtssystems deutlich verschieben werde.

Nunmehr hat die britische Regierung ihre Absicht kundgetan, das EPGÜ so rasch als möglich zu ratifizieren. Seitdem stehen alle Ampeln auf Grün. Das Einheitliche Patentgericht nimmt voraussichtlich am 1. Dezember 2017 seinen Betrieb auf. 2017 wird damit das Schlüsseljahr im Übergang zur Einheitlichen Patentgerichtsbarkeit.

Die Referenten zeigen umfassend auf, welche Änderungen sich durch das neue Gerichtssystem für Nutzer des Patentwesens ergeben. Das neue Gericht wird ebenso detailliert vorgestellt wie die Übergangsregelungen und alternative Handlungsmöglichkeiten. Auch wird das parallel zum Gerichtssystem eingeführte europaweit einheitlich geltende Einheitspatent vorgestellt. Potenzielle Risiken sollen aufgezeigt und mit den Teilnehmern praktische Handlungsanweisungen für Anmeldestrategien, Verhandlungen mit Lizenznehmern, Mitinhabern von gemeinsam gehaltenen Schutzrechten erarbeitet werden.

Ebenfalls behandelt werden der Zeitplan bis zum Start und die möglichen Konsequenzen im Falle des EU-Asutritts Großbritanniens

Themen

• Einheitliches Patentgericht – Aufbau und Struktur, Grundlagen der neuen Klageverfahren; Überblick über die zu erwartenden Kosten
• Übergangsrecht: Konkurrierende Zuständigkeit des neuen und der bisherigen nationalen Gerichte
• Opt-Out aus dem neuen System: Voraussetzungen, Konsequenzen und Fallstricke
• Europäisches Patent mit einheitlicher Wirkung: Chancen und Risiken dieses neuen Schutzrechts; Erteilungsvoraussetzungen und Kosten
• Konsequenzen des Brexit auf das neue System
• Strategische Überlegungen

Hinweise zur Teilnahme:
Der Teilnahmebeitrag inklusive Teilnehmerunterlagen, Kaffeepause und Kaltgetränken beträgt 290,- €. Für Mitglieder des Forum MedTech Pharma reduziert sich der Beitrag auf 240,- €.

Termin:

21.03.2017 13:30 - 17:30

Anmeldeschluss:

14.03.2017

Veranstaltungsort:

Forum MedTech Pharma e.V.
Rathenauplatz 2
90489 Nürnberg
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin, Recht

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

27.01.2017

Absender:

Sandra Karakaya

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56627


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).