Armut und Gesundheit 2017 – Der Public Health-Kongress in Deutschland

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.03.2017 - 17.03.2017 | Berlin

Armut und Gesundheit 2017 – Der Public Health-Kongress in Deutschland

Armut macht krank, mit steigender Tendenz! Diese mahnende Botschaft konstatiert der Kongress Armut und Gesundheit seit 22 Jahren. Er regt damit jedes Jahr die Debatte um ungleiche Gesundheitschancen an und unterstützt den regen Austausch der vielen Aktiven
in diesem Feld.

Der Fokus des Kongresses Armut und Gesundheit 2017 liegt auf dem Handlungsfeld der Solidarität. Unter dem Motto „Gesundheit solidarisch gestalten“ wird diskutiert, wie gesamtgesellschaftlich angegangen werden kann, was gesamtgesellschaftlich entsteht: sozial bedingte Ungleichheiten von Gesundheitschancen.
Hieran knüpft sich die Frage, welchen Beitrag Public Health für eine solidarische(re) Gestaltung des Gesundheitswesens und weiterer gesundheitsrelevanter Politikbereiche leisten kann.

Hinweise zur Teilnahme:
Eine Anmeldung ist erforderlich. Es werden Teilnahmegebühren erhoben.

Termin:

16.03.2017 ab 09:30 - 17.03.2017

Veranstaltungsort:

TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, Hauptgebäude
10623 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Politik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

30.01.2017

Absender:

Stefanie Terp

Abteilung:

Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56641


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay