idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
02.02.2017 - 09.02.2017 | Berlin

Kopien, Insekten und eine Kammeroper: Februar-Veranstaltungen im Tieranatomischen Theater der HU

Vom 2. bis 9. Februar 2017 präsentiert das Tieranatomische Theater (TAT) der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) zwei Veranstaltungen, die zeigen, wie Kunst als Wissenschaftsgegenstand erforscht und Wissenschaft als Kunstgegenstand dargestellt werden kann. So geht es um Kopien archäologischer Objekte sowie deren Bedeutung für Kultur und Wissenschaft sowie ein Kunstprojekt zu Mikrostrukturen von Insekten.

Im Februar präsentiert das Tieranatomische Theater (TAT) der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) zwei Veranstaltungen, die zeigen, wie Kunst als Wissenschaftsgegenstand erforscht und Wissenschaft als Kunstgegenstand dargestellt werden kann.

2. bis 4. Februar 2017:
Replica Knowledge: Histories, Processes and Identities – Internationale Konferenz vom Museen und Forschungseinrichtungen

Es geht um die Frage wie und woraus Kopien archäologischer Objekte hergestellt werden, ob sie die Bedeutungen der Originale verschieben oder als Repliken gar neue, eigenständige Identitäten stiften können.

Besucher erwarten Diskussionen und Vorträge über die Geschichte und Praxis von Nachbildungen in archäologischen Sammlungen und der populären Kultur. Die Teilnahme am Symposium steht allen Interessierten offen. Die Mehrzahl der Vorträge wird in englischer Sprache gehalten. Der Eintritt ist frei.

http://www.kulturtechnik.hu-berlin.de/de/content/konferenz-replica-knowledge-histories-processes-and-identities

9. Februar 2017, 19 Uhr:
„Oliver Thie: Oliarus polyphemus und The Social Aphid Experiment“ (Filmvorführung)

Eine Woche später zeigt das TAT am 9. Februar den Film, der den Künstler Oliver Thie bei einem aktuellen Projekt begleitete: Am Museum für Naturkunde untersuchte er über zwei Jahre mikroskopisch die bisher unbekannte Höhlenzikade Oliarus polyphemus. Auf diese Weise konnte er erstmals alle Mikrostrukturen des Insekts versammeln und grafisch wiedergeben. Im Anschluss an die Filmvorführung spricht Oliver Thie über sein neuestes Projekt, für das er drei Monate durch die USA reiste.

Der Eintritt ist frei.

http://www.kulturtechnik.hu-berlin.de/de/content/filmvorfuhrung-und-gesprach-oliver-thie-oliarus-polyphemus-und-social-aphid-experiment


Adresse:
Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin
Campus Nord, Philippstr. 12/13, Haus 3
10115 Berlin


Weitere Informationen
http://tieranatomisches-theater.de


Kontakt
Felix Sattler
Kurator, Schwerpunktleitung Sammeln und Ausstellen
Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin
Tel.: 030 2093-2564
felix.sattler@culture.hu-berlin.de


*****

Kennen Sie schon unser Presseportal?

Hier sammeln wir aktuelle und interessante Informationen für Journalisten. Sie finden: aktuelle Pressemitteilungen, unseren Bilderservice, den Veranstaltungskalender und Publikationslisten. Aktuelle Nachrichten können Sie hier auch als RSS-Feed abonnieren: http://www.hu-berlin.de/pr.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

02.02.2017 ab 18:00 - 09.02.2017 22:00

Veranstaltungsort:

Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin
Campus Nord, Philippstr. 12/13, Haus 3
10115 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler, jedermann

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

Biologie, Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Kunst / Design

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

31.01.2017

Absender:

Sarah Werner

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56648


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).