idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.03.2017 - 14.03.2017 | Bremerhaven

Eröffnung der Kogge-Halle im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Die Eröffnung der Ausstellung »Kogge & Meer« am 14. März 2017 ist der erste große Schritt des neuen Deutschen Schiffahrtsmuseums in die Öffentlichkeit. Die Neuausrichtung des Museums startete 2013 und soll 2020 abgeschlossen sein.

Das Deutsche Schiffahrtsmuseum (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft und das einzige, das meeresspezifische und maritime Themen in besonderer Weise erforscht. Im Rahmen eines kooperativen Forschungs- und Ausstellungsansatzes untersucht das DSM die Beziehung zwischen »Mensch & Meer« und bietet damit auch der Meeres- und Küstenforschung thematische Anknüpfungspunkte.

Feiern Sie mit uns, wenn sich um 15 Uhr der Vorhang hebt und das Herzstück der Kogge-Halle feierlich in neuem Licht gezeigt wird. Das Schiffswrack aus dem 14. Jahrhundert ist das besterhaltene Handelsschiff des europäischen Mittelalters, das erste unterwasserarchäologisch geborgene Großobjekt in Deutschland, der wissenschaftliche Ausgangspunkt für die spätere Gründung des DSM und heute Ausdruck der Neuausrichtung des Leibniz-Forschungsmuseums. Lassen Sie sich barrierefrei mitnehmen zu faszinierenden Exponaten, die im Raum zu erleben, auszuprobieren und digital nachzuvollziehen sind.

Ab 17 Uhr debattieren Museumsmacher, Markenkommunikator und Mittelalterexperte darüber, ab wann, warum und durch wen Objekte zu Symbolen und Marken werden. Mit dieser Podiumsdiskussion macht das DSM den Auftakt zu einem neuen Diskussionsformat der Leibniz-Forschungsmuseen, in dem ausgehend vom Objekt gesellschaftsrelevante Themen historisch reflektiert unter Beteiligung von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit erörtert werden.

Programm

14.00 Uhr Einlass

15.00 Uhr „Das mittelalterliche Raumschiff startet durch”
Musik: Raphaël Marionneau

Begrüßung durch Prof Dr. Sunhild Kleingärtner
Geschäftsführende Direktorin des DSM

Impuls zur Neuausrichtung des DSM

Grußworttalk
moderiert von Andreas Korn mit:
/ Prof. Dr. Matthias Kleiner
Präsident der Leibniz-Gemeinschaft
/ D r. Angelika Willms-Herget
Leiterin der Unterabteilung Forschungsorganisationen,
Bundesministerium für Bildung und Forschung
/ Prof. Dr. Eva Quante-Brandt
Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz
der Freien Hansestadt Bremen
/ Melf Grantz
Oberbürgermeister der Stadt Bremerhaven
/ Dr. Folker Metzger
Sprecher der AG Inklusion und barrierefreie Museen
beim Bundesverband Museumspädagogik e.V.
/ Dietrich Schütte
Vorsitzender des Fördervereins Deutsches
Schiffahrtsmuseum e.V.

Eröffnung der neuen Ausstellung

17.00 Uhr Podiumsgespräch
im Vortragssaal: „Das Schiff: Objekt – Symbol – Marke“ Museumsmacherinnen, Markenforscher und Mittelalterexperte diskutieren darüber, ab wann, warum und durch wen Objekte zu Symbolen und Marken werden.

Impuls durch Prof. Dr. Ruth Schilling
Wiss. Forschungs- und Ausstellungskoordinatorin am DSM
Es diskutieren:
/ Prof. Dr. Kai-Uwe Hellmann
Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin
/ Prof. Dr. Matthias Puhle
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg,
Fachdisziplin für Geschichte
/ Dr. Patricia Rahemipour
Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin
/ Prof. Dr. Ruth Schilling
Deutsches Schiffahrtsmuseum/Universität Bremen

Feierlicher Ausklang

Hinweise zur Teilnahme:
Um Anmeldung per E-Mail an kogge@dsm.museum wird gebeten bis zum 10. März 2017.

Termin:

14.03.2017 15:00 - 18:30

Anmeldeschluss:

10.03.2017

Veranstaltungsort:

Deutsches Schiffahrtsmuseum
Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte
Hans-Scharoun-Platz 1

Tel.: 0471 482 07 0 / Fax: 0471 4820755
27568 Bremerhaven
Bremen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Meer / Klima, Verkehr / Transport

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

13.02.2017

Absender:

Dr. Tobias Wulf

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56769


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).