idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.07.2017 - 27.07.2017 | Heidelberg

Innovations in Onkologie: How to eliminate colon cancer

Hosted by the National Center for Tumor Diseases (NCT) Heidelberg, the German Cancer Research Center (DKFZ), the Heidelberg University Hospital , the Felix Burda Foundation, the German Network against Colorectal Cancer and in cooperation with the German Cancer Society (DKG) the 3rd International Symposium: “Innovations in Oncology” will bring together scientists and physicians from academics to industry and foster interdisciplinary communication and collaboration.

This year´s workshop aims at developing a Roadmap to Eliminate Colon Cancer through moderated and interactive panel discussions along a comprehensive range of scientific sessions. From discussing the impact of lifestyle and food, gut microbiota, new models of risk prediction, early detection and prognosis, to innovative approaches in therapy, this symposium will be the first to discuss latest findings in all relevant areas of a colon cancer patient’s career and to transfer innovative scientific advances into a practical guideline, called “the Heidelberg Roadmap”.

Hinweise zur Teilnahme:
Please register online.

Termin:

26.07.2017 ab 09:00 - 27.07.2017 18:00

Anmeldeschluss:

26.07.2017

Veranstaltungsort:

DKFZ, Kommunikationszentrum, Hörsaal, Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Pressetermine

Eintrag:

14.03.2017

Absender:

Dr. Friederike Fellenberg

Abteilung:

Unternehmenskommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57035


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).