idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
21.06.2017 - 21.06.2017 | Köln

Update Städtebaurecht: Novellierung von BauGB und BauNVO 2017 – Anwendungshinweise für die Praxis

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtplanung und Bauaufsicht, Recht, Immissionsschutz, Umwelt, Genehmigungs- und Fachbehörden; Ratsmitglieder; Planungsbüros, Rechtsanwälte im Bereich der Kommunalberatung

Voraussichtich im Frühjahr 2017 wird das „Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht sowie zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt“ in Kraft treten. Mit ihm sind einige für die Praxis der kommunalen Bau- und Planungsverwaltung sehr bedeutsame Änderungen im BauGB und in der BauNVO verbunden. Erste praktische Erfahrungen mit der Umsetzung der Neuregelungen wurden begleitend zum Gesetzgebungsverfahren in einem kommunalen Planspiel gewonnen. Aufbauend auf diesen Erfahrungen werden die Auswirkungen der veränderten Rechtsgrundlagen im Seminar anhand von praktischen Beispielen erläutert.
Eigentlicher Anlass der Novelle ist die Umsetzung der UVP-Änderungsrichtlinie, welche bis 16. Mai 2017 umzusetzen ist. Daneben sollen aber auch weitere Regelungskomplexe aufgegriffen werden, um den
Gestaltungsrahmen für die kommunale Praxis zu verbessern:
■ Einführung des „Urbanen Gebietes“ als neuer Gebietstyp in der BauNVO
■ Planerischer Umgang mit Störfallbetrieben
■ Städtebauliche Steuerung von Ferienwohnungen
■ Neujustierung beim Anwendungsbereich für das beschleunigte Verfahren
■ Erweiterte Anforderungen an Umweltprüfung und Umweltbericht
Die neuen und geänderten gesetzlichen Bestimmungen werden anhand konkreter Beispiele mit Ihren Voraussetzungen und auch mit Ihren praktischen Implikationen erläutert. In bewährter Form werden
Praxisbezug und rechtliche Kompetenz in der Veranstaltung zusammengeführt. Zudem soll ein Ausblick auf mögliche weitere Veränderungen des Rechtsrahmens in der kommenden Legislaturperiode gegeben werden.

Hinweise zur Teilnahme:
Gebühr: Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
■ 160,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
■ 250,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGOs.
Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 310,– Euro.
Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Termin:

21.06.2017 10:30 - 17:30

Anmeldeschluss:

07.06.2017

Veranstaltungsort:

Stadthaus Deutz West
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Gesellschaft, Politik, Recht, Umwelt / Ökologie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

29.03.2017

Absender:

Sylvia Koenig

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57139

Anhang
attachment icon Einzelprogramm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).