idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.04.2017 - 04.04.2017 | Berlin

60 Jahre Römische Verträge: Was Europa für die Zukunft stark macht

Peter Altmaier spricht an der HU

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und die Humboldt-Universitäts-Gesellschaft (HUG) laden ein zu 60 Jahre Römische Verträge zu einem Vortrag von Bundesminister Peter Altmaier zum Thema: „Was Europa für die Zukunft stark macht?“.

Dienstag, 04. April 2017 um 19.00 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6
10117 Berlin (Hörsaal 3075)

Es sprechen

Eröffnung und Begrüßung
Dr. Nikolaus Breuel, Vorsitzender der HUG

Grußwort
Dr. Ludwig Kronthaler, Vizepräsident der HU

Vortrag und Diskussion
Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben

Anmeldung
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 3. April 2017 an unter: pr@hu-berlin.de

Kontakt
Humboldt-Universität zu Berlin
Stabsstelle Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 2093-2345
pr@hu-berlin.de

*****
Kennen Sie schon unser Presseportal?
Hier sammeln wir aktuelle und interessante Informationen für Journalisten. Sie finden: aktuelle Pressemitteilungen, unseren Bilderservice, den Veranstaltungskalender und Publikationslisten. Aktuelle Nachrichten können Sie hier auch als RSS-Feed abonnieren: http://www.hu-berlin.de/pr.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

04.04.2017 19:00 - 22:00

Veranstaltungsort:

Dienstag, 04. April 2017 um 19.00 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6, (Hörsaal 3075)
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

international

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

30.03.2017

Absender:

Ibou Diop

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57148


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).