idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.04.2017 - 11.04.2017 | Berlin

The evolution of journalism – Competing or becoming entertainment?

A talk by Tim O'Brien (General Manager of Global Communications at Microsoft). Moderation: Daniela Stockmann (Professor of Digital Politics and Media, Hertie School of Governance).

New digital technologies are having an impact on many industries. This also includes media, which has entered a constant state of change in the age of the internet. This business model disruption has the potential to change the role of media serving the public. While journalism is very much alive, the business model is struggling. Competing with other forms of entertainment and the need to be profitable are changing the equation, including topics such as fake news.

In his talk, Tim O’Brien will discuss the transformation of media, and how the intersection of entertainment, business, and news is shaping today’s media environment across all mediums of consumption. What can other countries with similar media systems learn from the US experience?

Hinweise zur Teilnahme:
Please register online: https://www.hertie-school.org/en/evolution-of-journalism/

Termin:

11.04.2017 13:00 - 14:00

Veranstaltungsort:

Hertie School of Governance
Forum, 1st floor
Friedrichstraße 180
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

07.04.2017

Absender:

Faye Freyschmidt

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57204


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay