idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
19.05.2017 - 19.05.2017 | Berlin

AWMF: Pressekonferenz am 19. Mai 2017

Einladung zur Pressekonferenz
anlässlich des Berliner Forums der
AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) e.V.

Wie können forschende Unternehmen und wissenschaftliche Medizin kooperieren?:
Aktuelle Empfehlungen zum Umgang mit Interessenkonflikten

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und -vertreter,

„Kooperation von forschenden Unternehmen und wissenschaftlicher Medizin“ ist Titel des diesjährigen Berliner Forums der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) e.V., bei dem der Umgang mit Interessenkonflikten von Wissenschaft und Industrie vertieft wird. Bereits im Dezember letzten Jahres ging es bei einem Berliner Forum der AWMF unter dieser Überschrift um die Erstellung von Leitlinien. Jetzt werden Formen der Zusammenarbeit beim Industrie-Sponsoring von Kongressen und Fortbildungen sowie bei Studien und Publikationen beleuchtet. Transparenz in der Zusammenarbeit ist auch hier entscheidend.

Was macht eine Kooperation bei Kongressen und Fortbildungen notwendig und was sind die Voraussetzungen dafür? Wie lässt sich Unabhängigkeit gewährleisten und trotzdem eine nutzenstiftende Zusammenarbeit mit der Industrie dort sicherstellen, wo es sinnvoll ist? Was empfiehlt die AWMF zum Umgang mit Interessenkonflikten in den genannten Bereichen?

Diese Fragen diskutieren Experten der AWMF auf einer Pressekonferenz am 19. Mai 2017 anlässlich des Berliner Forums. Dort stellt sie auch ein aktuelles Papier zum Thema vor. Als Vertreter der Medien laden wir Sie dazu herzlich ein. Beigefügt finden Sie ein vorläufiges Programm. Bei Fragen zu Referenten oder Themen wenden Sie sich gerne auch telefonisch an uns (Tel: 0711 8931-380).

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Ihnen in Berlin.

Mit freundlichen Grüßen
AWMF-Pressestelle

Dagmar Arnold

***********************************************************************

Termin: Freitag, 19. Mai 2017, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Vorläufiges Programm: Themen und Referenten

Was geht und was nicht geht:
Voraussetzungen für wissenschaftliche und technologische Kooperationen in der Medizin
Professor Dr. med. Claudia Spies
Mitglied des AWMF-Präsidiums, Vorsitzende der Kommission Leitlinien der AWMF, Leiterin der Klinik für Anästhesiologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Unabhängigkeit und Transparenz der Forschung sicherstellen:
Umgang mit Interessenkonflikten bei Studien und Publikationen
Professor Dr. med. Christoph Herrmann-Lingen,
Präsidium der AWMF, Vorsitzender der Kommission „Leistungsevaluation in Forschung und Lehre“, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin Göttingen

Wie die Zusammenarbeit zwischen wissenschaftlicher Medizin und Industrie nutzbringend für den Patienten wird:
Die AWMF-Konsultationsfassung zu Interessenkonflikten (Version 2.0.)
Professor Dr. med. Dr. med. dent. Wilfried Wagner
Stellvertretender Präsident der AWMF, Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Universitätsmedizin Mainz

***********************************************************************

Kontakt für Journalisten:

AWMF-Geschäftsstelle
Dennis Makoschey
Birkenstraße 67
10559 Berlin
Tel.:030 2009-7777
presse@awmf.org

Pressekontakt:
Dagmar Arnold
Luisenstraße 58/59
10117 Berlin
Tel.: 0711 8931-380
presse@awmf.org

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

19.05.2017 11:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin
Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

04.05.2017

Absender:

Medizin - Kommunikation

Abteilung:

Medizinkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57431


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).