idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


26.06.2017 - 26.06.2017 | Berlin

Tagung: Vergleichende Perspektiven auf die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin

Im Mittelpunkt der Tagung "Getrennte Wege nach dem Nationalsozialismus? Vergleichende Perspektiven auf die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin" steht der Vergleich der Nachkriegsgeschichten des Bundesministeriums des Innern (BMI) und des Ministerium des Innern der DDR (MdI). Veranstalter der Tagung in Berlin sind das Bundesministerium des Innern, das Institut für Zeitgeschichte München - Berlin und das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.

Der Vergleich fördert sowohl Unterschiede und explizite Abgrenzungen als auch wechselseitige Bezugnahmen und Verflechtungen zutage. Dabei richtet sich der Blick auf drei Themen:
Die Personalpolitik, das Selbstverständnis der Mitarbeiter sowie die herrschende Verwaltungskultur.
Die Forschergruppe aus dem Institut für Zeitgeschichte München - Berlin (IfZ) und dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF Potsdam) präsentiert ihre neuen Forschungs-Ergebnisse und diskutiert diese gemeinsam mit Expertinnen und Experten.

Zudem bietet sich allen Gästen die Möglichkeit, die virtuelle Ausstellung des Public-History-Studienganges der Freien Universität Berlin zu besuchen. Ganztägig stellen die Studierenden in den Räumen des BMI ihre multimediale Präsentation des Forschungsprojektes vor.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt "Die Nachkriegsgeschichte des Bundesministeriums des Innern (BMI) und des Ministeriums des Innern der DDR (MdI)" finden Sie auf der Homepage des Projekts unter http://geschichte-innenministerien.de/
Das Projekt wird seit Ende 2014 gemeinsam vom IfZ München - Berlin und vom ZZF Potsdam bearbeitet,

Programm der Tagung:

I. Deutsch-deutsche Perspektiven auf die Nachkriegsgeschichte von BMI und MdI

ab 8.00 Uhr
Einlass

9.00 Uhr
Eröffnung
Hans-Georg Engelke
Staatssekretär im Bundesministerium des Innern

9.10 Uhr
Einführung
Prof. Dr. Frank Bösch
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Prof. Dr. Andreas Wirsching
Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

9.20 Uhr
Saubere Verwaltung, sicherer Staat. Personalpolitik und innere
Sicherheit
Dr. Franziska Kuschel/Dr. Dominik Rigoll

Kommentar
Prof. Dr. Constantin Goschler
Ruhr-Universität Bochum

---------------------------------------------------------------------
10.15 Uhr Kaffeepause
---------------------------------------------------------------------

10.30 Uhr
Unpolitischer Beamter vs. Berufsrevolutionär. Tradition, Ideen,
Selbstverständnis
Dr. Frieder Günther/Lutz Maeke

Kommentar
Prof. Dr. Patrick Wagner
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

--------------------------------------------------------------------
11.30 Uhr Kaffeepause
--------------------------------------------------------------------

11.45 Uhr
Kommunikation und Hierarchie. Verwaltungskultur in den beiden
Innenministerien
Dr. Frieder Günther/Lutz Maeke/Stefanie Palm/Dr. Maren Richter/Irina
Stange

Kommentar
Prof. Dr. Christiane Kuller
Universität Erfurt

---------------------------------------------------------------------
12.45 Uhr Mittagspause
---------------------------------------------------------------------

II Bilanz

14.00 Uhr
Vergangenheit ergründen - Demokratie gestalten
Dr. Thomas de Maizière
Bundesminister des Innern

14.10 Uhr
Das Bonner und Ost-Berliner Innenministerium und der
Nationalsozialismus
Prof. Dr. Frank Bösch/Prof. Dr. Andreas Wirsching

anschließend
Podiumsdiskussion mit der gesamten Forschungsgruppe

15.40 Uhr
Tagungsausklang

16.30 Uhr
Tagungsende

Hinweise zur Teilnahme:
Eine Teilnahme ist nur nach bestätigter Anmeldung möglich.
Anmeldungen über: www.bmi.bund.de/events

Anmeldeschluss ist der 9. Juni 2017.

Finden Sie sich aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen bitte bis spätestens 8.15 Uhr am Haupteingang des BMI ein und halten Sie für den Einlass einen amtlichen Lichtbildausweis bereit.

Termin:

26.06.2017 09:00 - 16:30

Anmeldeschluss:

09.06.2017

Veranstaltungsort:

Bundesministerium des Innern
Großer Konferenzsaal
Alt-Moabit 140
10557 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Politik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

15.05.2017

Absender:

Marion Schlöttke

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57520

Anhang
attachment icon Programmflyer der Tagung "Getrennte Wege nach dem Nationalsozialismus", 26. Juni 2017, Berlin

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).