idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
05.06.2018 - 07.06.2018 | Freiburg

3D Cell Culture 2018

How close to in vivo can we get? 3D Cell Culture 2018 will again highlight latest research, innovative technologies and successful applications.

Since our first symposium in 2009, the 3D Cell Culture conference series has developed into the ‘place to be’ with about 300 experts active in this field. Get updated on 3D cell cultures as predictive model systems:

Advanced cell culture models
Latest research: 3D cell culture models for understanding of diseases and substance testing

Clinical and industrial solutions
Success stories: clinical and industrial applications of 3D cell culture systems

Enabling technologies
Innovative approaches: advanced analytics, new devices, 3D printing, modeling & more

Keynote Speakers (confirmed, as of May 2017)
• Martin Fussenegger, ETH Zurich/CH
• Sue Gibbs, VU University Medical Center Amsterdam/NL
• Magnus Ingelman-Sundberg, Karolinska Institutet, Stockholm/S
• Matthias Lütolf, EPFL, Lausanne/CH
• Matthias Müller, Novartis Institutes for BioMedical Research, Basel/CH
• Adrian Roth, Hoffmann-La Roche AG, Basel/CH
• Ernst H. K. Stelzer, Goethe-Universität Frankfurt am Main/D
Call for Papers: coming soon
You are cordially invited to contribute to the programme of 3D Cell Culture 2018!

Hinweise zur Teilnahme:
Paper Submission will open in July 2017.

Termin:

05.06.2018 - 07.06.2018

Veranstaltungsort:

Konzerthaus Freiburg
Freiburg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Biologie, Medizin

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

01.06.2017

Absender:

Dr. Kathrin Rübberdt

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57685


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay