idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


03.07.2017 - 03.07.2017 | Berlin

PSA: People Seeking Answers

In seinem Vortrag setzt sich Richard J. Ablin, Professor an der University of Arizona College of Medicine, kritisch mit den Vor- und Nachteilen des PSA-Tests auseinander.

Richard J. Ablin selbst hat 1970 das Prostata-spezifische Antigen (PSA) entdeckt, das zur Entwicklung des PSA-Tests zum Nachweis von Prostatakrebs führte. In zahlreichen Vorträgen und (Fach-)Artikeln wehrt er sich gegen die Kommerzialisierung seiner Forschungsergebnisse und warnt vor den Gefahren von Überdiagnosen und überflüssigen Behandlungen, die der PSA-Test mit sich bringen kann.

Er ist Autor des Buches „The Great Prostate Hoax: How Big Medicine Hijacked the PSA Test and Caused a Public Health Disaster“.

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte beachten Sie, dass der Vortrag in englischer Sprache gehalten wird.

Sollten Sie an einer Teilnahme interessiert sein, melden Sie sich bitte über presse@mpib-berlin.mpg.de an.

Termin:

03.07.2017 14:00 - 16:00

Veranstaltungsort:

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Lentzeallee 94
14195 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Psychologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

20.06.2017

Absender:

Nicole Siller

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57830


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).