idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.11.2017 - 07.11.2017 | Stuttgart

Building Ideas

Mit Design Thinking und User Experience zu Produkt- und Serviceinnovationen.

In Zeiten von Deep Learning, Google, Amazon und Co. wird es immer wichtiger, das eigene Unternehmen fit für die digitale Welt zu machen. Doch wie findet man neue interaktive Produkt- und Serviceideen? Wie setzt man diese agil um und erschließt damit neue Märkte? Unsere Antwort: Mit der richtigen Mischung aus effizienten Methoden, Empathie mit Kunden und kreativen Ansätzen zur Gestaltung neuer positiver Nutzungserlebnisse.

Teilnehmende der Veranstaltung erleben eine ideale Kombination aus Seminar, Workshop und Erfahrungsberichten zur Vermittlung von neuen Herangehensweisen und Perspektiven in Innovationsprozessen. Am ersten Tag stehen das innovative Mindset, die Nutzer sowie die kreative Ideenfindung im Vordergrund. Das abschließende gemeinsame Abendessen bietet eine Plattform für den Austausch untereinander. Der zweite Tag lädt zu einem Erlebnisparcours ein, welcher den Teilnehmenden neue Arten des Prototyping vermittelt. Anschließend werden die Ideen des ersten Veranstaltungstags weiter konkretisiert, verfeinert und in kommunizierbare Gestaltungskonzepte überführt. Die theoretischen Grundlagen werden in interaktiven Workshops vertieft, in denen die Teilnehmenden zunächst das Handwerkszeug für die sich anschließenden interaktiven Sessions erlernen.

Teilnehmende der Veranstaltung bekommen folgende Inhalte vermittelt:

Building Ideas – Innovation mit Fraunhofer IAO auf Grundlage folgender Methodenbausteine:
- Design Thinking
- User Experience
- Lego® Serious Play®

- Prototyping – Von Papier bis Virtual Reality

Die Veranstaltung richtet sich an:
Projektmanager und Product Owner, die innovative Produkte, Serviceideen und Software entwickeln wollen

Veranstalter:
Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung (FpF) e.V., Stuttgart und Fraunhofer IAO, Stuttgart

Ansprechpartner:
Anne Elisabeth Krüger
Human Computer Interaction
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon: +49 711 970-2304
E-Mail: anne-elisabeth@iao.fraunhofer.de

Philipp Seyschab
Human Computer Interaction
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon: +49 711 970-2327
E-Mail: Philipp.seyschab@iao.fraunhofer.de

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr für die einzelnen Tage beträgt jeweils 395 € pro Person. Beide Tage können zum Gesamtpreis von 745 € gebucht werden. Die Abendveranstaltung ist jeweils im Preis enthalten.

Sonderkonditionen:
Bei einer Anmeldung bis zum 11. September 2017 wird ein Rabatt von 100 € bei einer Buchung von beiden Veranstaltungstagen gewährt. Bei der Buchung von einem Tag erhalten Sie 50 € Rabatt pro Person.

Termin:

06.11.2017 ab 09:00 - 07.11.2017 16:30

Anmeldeschluss:

27.10.2017

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Zentrum für Virtuelles Engineering ZVE
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wirtschaftsvertreter

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Informationstechnik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

18.07.2017

Absender:

Juliane Segedi

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57983


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).