Wie werden wir wohnen?

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.09.2017 - 13.09.2017 | Dresden

Wie werden wir wohnen?

Experten diskutieren wie aus dem immer teureren Pflaster Dresden ein Vorbild bürgernaher Stadtplanung werden kann

Diskussionsreihe: Zurück oder Zukunft? Wie wir in Dresden leben wollen
Wie werden wir wohnen?

Dresden ist als Wohnort beliebt, das zeigen nicht zuletzt die seit Jahren steigenden Mieten und Einwohnerzahlen. An vielen Ecken der Stadt entstehen neue Wohnquartiere. Dabei ist Stadtplanung mehr als nur Wohnungsbau und zum Wohnen wiederum gehört mehr als nur Wohnraum. Wird Dresden bald nur noch für Besserverdiener bezahlbar sein? Wie korrelieren soziale Lagen und Wohnverhältnisse in Dresden? Wie kann man bezahlbaren Wohnraum schaffen – und wie können Bürger bei der Städteplanung einbezogen werden? Gibt es Städte, die mit Bürgerbeteiligung geplant wurden? Wir wollen daher darüber ins Gespräch kommen, welche Anforderungen an Stadtplanung und Wohnungsbau gestellt werden sollten, um das soziale Miteinander in Dresden in Zukunft positiv zu beeinflussen.

Mit:
Prof. Peter Kulka, Architekt, Dresden
Dr. Kurt Stürzenbecher, Gemeinderat, Wien
Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen, Dresden

Moderation:
Cornelius Pollmer, Süddeutsche Zeitung

_____________________________________________________________________

Weitere Termine:

20. September, Mittwoch, 19 Uhr, Eintritt frei
WIRD KULTUR UNS VERÄNDERN?
Jürgen Fischer-Pass, Mitinitiator der Ruhr.2010 GmbH, Regionalverband Ruhr Ressortleiter Kultur und Sport
Miriam Tscholl, Leiterin Bürgerbühne, Dresden
Stephan Hoffmann, Leiter Kulturhauptstadtbüro, Dresden

27. September, Mittwoch, 19 Uhr, Eintritt frei
WIE WERDEN WIR UNTERWEGS SEIN?
Dr. Weert Canzler, Sprecher des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH, Berlin
Martin Randelhoff, Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, Dortmund
Raoul Schmidt-Lamontain, Beigeordneter für Bau und Verkehr, Dresden

Alle Infos zur Reihe: www.dhmd.de/zukunftdd

Veranstaltungsreihe im Rahmen des BMBF-Projektes „Zukunftsstadt 2030“
Eine Kooperation der Landeshauptstadt Dresden, des Deutschen Hygiene-Museums, der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei.

Termin:

13.09.2017 19:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

28.07.2017

Absender:

Heike Hensel

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58069

Anhang
attachment icon Flyer zur Diskussionsreihe "Zurück oder Zukunft? Wie wir in Dresden leben wollen"

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay