13. Kongress für Gesundheitspsychologie

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
22.08.2017 - 25.08.2017 | Siegen

13. Kongress für Gesundheitspsychologie

An der Universität Siegen findet vom 22. bis 25. August 2017 der 13. Kongress für Gesundheitspsychologie statt. Mehr als 150 wissenschaftliche Vorträge stehen auf dem Programm.

Millionen Menschen nutzen heute bereits Applikationen oder Online-Portale, um ihre persönlichen Fitness- und Gesundheitsdaten zu erfassen. Mit Hilfe so genannter „Wearables“ können Blutdruck, Blutzuckerspiegel, Schlafqualität oder der Puls kontinuierlich gemessen werden. Eine technologische Entwicklung, die Politik, Gesundheitswesen und Gesellschaft vor neue Herausforderungen stellt. Diese Herausforderungen thematisiert der 13. Kongress für Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie: Unter dem Titel „Gesundheitspsychologie 4.0 – Konzeptuelle Innovationen, interdisziplinäre Perspektiven, neue Karrieren“ wird an der Universität Siegen vom 22. bis 25. August 2017 ein vielfältiges Programm mit mehr als 150 wissenschaftlichen Vorträgen geboten.

„Wir greifen mit unserem Programm die aktuellen Überlegungen der ‚Gesundheit 4.0‘-Initiative von Wissenschaft, Politik und zentralen Akteuren auf dem Gesundheitsmarkt auf. Die Veränderungen im Gesundheitssystem durch moderne Formen der Gesundheitskommunikation und digital basierte Innovationen bilden neben einer Vielzahl weiterer Themen einen Schwerpunkt des Kongresses“, sagt Kongress-Präsidentin Prof. Dr. Angela Schorr vom Lehrstuhl für Medienpsychologie und Pädagogische Psychologie der Uni Siegen. Expertinnen und Experten aus dem deutschsprachigen und dem internationalen Raum werden zu dem Kongress erwartet. In Vorträgen, Symposien und Posterbeiträgen geht es unter anderem um die Themen „Körperliche Aktivität, Sport und Ernährung“, „Stress am Arbeitsplatz“, „Akute und chronische Erkrankungen im Alltag“ oder „Gesundheitsrisiken, riskanter Lebensstil und Selbstoptimierung“.

Im Rahmen des Kongresses stehen WissenschaftlerInnen den Medien zu diesen ausgewählten Themen zur Verfügung:

„Chronischer Schmerz“: Ravi Prasad, Stanford University; Anja Feneberg, Universität Marburg; Klaus Scherer, Universität Genf; Falko Sniehotta, Newcastle University.

„Guter Schlaf, Erholung, Entspannung“: Kai Spiegelhalder, Universitätsklinikum Freiburg; Christina Klaus-Schiffer, Universität Marburg; Stephanie Kurzenhäuser-Carstens, FOM-Hochschule für Ökonomie & Management Hamburg.

„Zur Rolle von Gefühlen, Einstellungen und körperlicher Fitness beim Altern“: Claudia Voelcker-Rehage, TU Chemnitz; Andrea Horn, Universität Zürich; Ann-Kristin Beyer, Universität Erlangen-Nürnberg.

„Apps-/ Trackingsysteme und ihre Wirkung auf die Gesundheit“: David Daniel Ebert, Fanny Kählke, beide Universität Erlangen-Nürnberg; Timo Kortsch, TU Braunschweig.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail unter presse@uni-siegen.de.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

22.08.2017 - 25.08.2017

Veranstaltungsort:

Universität Siegen, Fakultät II
Gebäude Hölderlinstr. 3
57076 Siegen
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Psychologie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Pressetermine

Eintrag:

15.08.2017

Absender:

Tanja Hoffmann M.A.

Abteilung:

Stabsstelle für Presse, Kommunikation und Marketing

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58172


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay