idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
09.11.2017 - 09.11.2017 | Berlin

Industrie von morgen

Wissenschaftler_innen der HTW Berlin gehen der Frage nach, wie sich die Arbeitswelt durch die stetig voranschreitende Digitalisierung verändern wird.

Intelligente, digital vernetzte Systeme und Produktionsprozesse sind weltweit auf dem Vormarsch. Sie lassen alte Industrien und Geschäftsmodelle verschwinden, neue entstehen, mit Folgen für die Entwicklung, den Wohlstand und die Lebensqualität ganzer Regionen. Auch in Berlin hat die digitale Revolution in allen Branchen Einzug gehalten, vom Maschinen- und Anlagenbau, der Produktions- und Werkstofftechnik bis hin zur Bio- und Nanotechnologie, der Energie- und Umwelttechnik oder der Gesundheits- und Kreativwirtschaft. Vor diesem Hintergrund findet das Wissenschaftssymposium "Industrie von morgen" an der HTW Berlin statt. Wissenschaftler_innen gehen der Frage nach, wie sich die Arbeitswelt verändern wird. Sie geben Einblicke in digitale Geschäftsprozesse, Lösungen für die Smart Factory, eHealth oder Probleme der Cybersicherheit.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenlos, um elektronische Anmeldung bis 31. 10. 2017 wird gebeten.

Termin:

09.11.2017 09:00 - 17:30

Anmeldeschluss:

31.10.2017

Veranstaltungsort:

HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof | Gebäude G
Wilhelminenhofstraße 75A |
12459 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Verkehr / Transport, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

12.09.2017

Absender:

Gisela Hüttinger

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58374


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).