idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


25.09.2017 - 25.09.2017 | Köln

Media und Marketing Management (B.A.): Infoabend an der RFH Köln

Der Marketingbereich von Unternehmen ist heute eng verknüpft mit Werbe- und Mediaagenturen sowie klassischen Medienunternehmen. Allein in NRW gibt es über 480.000 Beschäftigte in den Bereichen Medien, Agenturen und Telekommunikation. Mit dem Studiengang "Media und Marketing Management" bereitet die Rheinische Fachhochschule Köln Absolventen auf dieses Arbeitsfeld mit Zukunft vor. Ein Informationsabend am 25. September um 18 Uhr an der RFH Köln bietet Einblicke in den Aufbau des Studiengangs.

Wer seine Produkte und Dienstleistungen erfolgreich auf dem Markt platzieren will, muss die Bedürfnisse seiner Kunden kennen und wissen, über welche Kanäle er den Mehrwert seiner Produkte und Dienstleistungen bekanntmacht. Der Bachelor-Studiengang „Media und Marketing Management“ an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) vermittelt Studierenden praxisnahes Wissen und kombiniert betriebswirtschaftliche, medien-, kommunikationswissenschaftliche, technische und kreative Lerninhalte. Absolventen/-innen des interdisziplinär angelegten Studiengangs haben beste Chancen für einen schnellen Berufseinstieg mit vielfältigen Möglichkeiten. Nach erfolgreichem Abschluss arbeiten unsere Absolventen/-innen in der Medienwirtschaft, im Veranstaltungsmanagement und auch in den Medienwissenschaften. Überwiegend tätig sind sie in folgenden Bereichen:

Medienunternehmen, z.B. Verlage (Buch, Zeitungen, Zeitschriften, Musik) und Rundfunk (TV und Radio)

Internet, Telekommunikations- und Gaming-Branche

Agenturen, z. B. Werbe-, Web- und Eventagenturen

Industrie (Marketing, Werbung, Social Media, Event, Messen und PR)

Dienstleistungsbranche

Handelsunternehmen

Während der Infoveranstaltung erläutern die Studiengangsleiter Prof. Dr. Beate Gleitsmann (Vollzeit) und Prof. Dr. Jürgen Abel (berufsbegleitend) den Studienverlauf und beantworten Fragen über die Studienvoraussetzungen, Inhalte und beruflichen Aussichten. Studierende haben die Wahl zwischen einem Studium in Vollzeit (sechs Semester) oder einem berufsbegleitenden Studium (sieben Semester). Das berufsbegleitende Studium findet abends und samstags statt. Im Verlauf des Studiengangs sind mehrfach Projektarbeiten eingeplant. Aus der Projektbearbeitung werden aktuelle Impulse und Erkenntnisse aus der Unternehmenspraxis gewonnen, zum Vorteil der Studierenden und zur Fortentwicklung des Studiengangs.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt
Studiengangsleiterin Vollzeitstudium, Prof. Dr. Beate Gleitsmann
E-Mail: gleitsmann@rfh-koeln.de

Studiengangsleiter berufsbegleitendes Studium
Prof. Dr. Jürgen Abel, E-Mail: abel@rfh-koeln.de

Die RFH ist seit 1971 als Hochschule staatlich anerkannt. Sie hat derzeit über 6.000 Studierende und zeichnet sich durch den persönlichen Kontakt der Professoren und Dozierenden zu ihren Studierenden aus. Fast alle Studiengänge werden sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend angeboten.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

25.09.2017 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

Rheinische Fachhochschule Köln
Weyerstraße 41, Raum W110
50676 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Lehrer/Schüler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe

Eintrag:

15.09.2017

Absender:

Julia Radonjic

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58424


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).