After Work 'Lecture: Die sichere Geburt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.10.2017 - 11.10.2017 | Bochum

After Work 'Lecture: Die sichere Geburt

Der Studienbereich Hebammenwissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum lädt zu einer Filmvorführung des Dokumentarfilmes ‚Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?‘ von Regisseurin Carola Hauck mit anschließender Diskussion im Rahmen einer After Work Lecture (AWL) ein.

Der Film zeigt, wie komplex die physiologische Geburt abläuft ab dem Moment, ab dem das Kind das Signal gibt, geboren zu werden und wodurch die Geburt gestört wird.

In diesem Film kommen namenhafte Geburtshelfer*innen, Hebammen und Hebammenwissenschaftlerinnen wie Prof. Dr. Rainhild Schäfers (Professorin für Hebammenwissenschaft an der hsg), Dr. Michel Odent (Primal Health Research Center in London, UK) oder Ina May Gaskin (CPM, Tennessee, US) zu Wort und erläutern die Störfaktoren physiologischer Geburten und den Einfluss von steigenden Interventionsraten, Technikeinsatz und hohen Kaiserschnittraten auf Mutter, Kind, Familie und Gesellschaft.

Im Anschluss an die Filmvorführung stehen die Regisseurin Carola Hauck und die Hebammenwissenschaftlerin Rainhild Schäfers für Fragen und zum Austausch zur Verfügung.

Die Filmvorführung mit anschließender Diskussion wird als After Work Lecture (AWL) im Audimax der hsg, Gebäude C (Gesundheitscampus 6-8, 44801 Bochum) organisiert.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

11.10.2017 16:00 - 18:30

Veranstaltungsort:

Gesundheitscampus 6-8, Gebäude C, hsg-Audimax
44801 Bochum
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

26.09.2017

Absender:

Dr. Christiane Krüger

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58507


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay