idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
08.11.2017 - 09.11.2017 | Braunschweig

Von der Reformation zur religiösen Pluralität. Bildungsmedien im Fokus.

Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 möchte das Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung mit der Tagung die Frage nach der Darstellung und Relevanz des Themas in den Bildungsmedien diskutieren.

Unter dem Titel "Von der Reformation zur religiösen Pluralität. Bildungsmedien in Fokus" findet am 08.-09. November 2017 am GEI eine Konferenz statt. Die Reformation wird dabei als Anlass genommen, einerseits die Frage nach der Darstellung und Relevanz des Themas in den Bildungsmedien zu diskutieren. Andererseits wird eine Kontextualisierung der Reformation in der aktuellen gesellschaftspolitischen Situation als Ausgangspunkt für weitere Diskussionen gesehen, um die Begriffe und Spannungsfelder der Wissenschaft und der demokratischen Gesellschaft zu diskutieren.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

08.11.2017 ab 13:00 - 09.11.2017 16:00

Anmeldeschluss:

08.11.2017

Veranstaltungsort:

Georg-Eckert-Institut
Leibniz Institut für internationale Schulbuchforschung
Celler Straße 3
38114 Braunschweig
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Religion

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

05.10.2017

Absender:

Catrin Schoneville

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58584


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).