idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.11.2017 - 11.11.2017 | Sheffield

Unmaking Symposium

Eintägiges Arts-Research Symposium in Sheffield mit Vorträgen und künstlerischen Interventionen

Im Rahmen des Sheffield’s Festival of Algorithmic + Mechanical Performance + Art (8. Bis 12. November) findet am 11. November das „Unmaking Symposium“ statt. Das Kunst- und Forschungssymposium mit Diskussionen, Vorträgen und Performances wurde vom PENELOPE-Team einberufen. Das Quartett um Dr. Ellen Harlizius-Klück untersucht derzeit am Deutschen Museum die antike Weberei als technischen Existenzmodus (siehe auch die Mitteilung vom Dezember 2016).

Das Symposium diskutiert jetzt Unmaking als eine Form des Widerstands. Das Auseinandernehmen von Technologie - ob algorithmisch oder mechanisch - ist ein Schritt, der zu neuem kulturellen, historischen, oder technischen Verständnis führt. Der Fokus auf die Bewegung innerhalb des Prozesses, zum Beispiel durch choreographische, musikalische, textile oder politische Aktionen, stellt eine gemeinsame Grundlage für eine interdisziplinäre Diskussion bereit. Das Symposium versammelt sich unter dem Namen des PENELOPE Projektes mit der antiken griechischen Figur der Penelope als universelles Paradigma des Auflösens.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

11.11.2017 10:00 - 17:00

Veranstaltungsort:

Old Post Hall
Sheffield Institute of Arts
Fitzalan Square
S1 2AY Sheffield
Großbritannien

Zielgruppe:

Wissenschaftler, jedermann

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest, Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

16.10.2017

Absender:

Gerrit Faust

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58678


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).