idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
10.11.2017 - 10.11.2017 | Berlin

Wie wird die digitale Stromversorgung resilienter?

Ergebnisse, Strategien und Empfehlungen aus dem BMBF-Projekt Strom-Resilienz

Die Digitalisierung schreitet im Energiesystem voran: Immer mehr IKT-gestützte Mess- und Steuerungssysteme wie Smart Meter werden eingesetzt, es entsteht ein intersektoriell gekoppeltes Smart Grid. Der wesentliche Vorteil davon ist Flexibilität: Der Verbrauch kann an das fluktuierende Angebot erneuerbarer Energien angepasst werden. IKT und Datenströme machen das System allerdings auch komplexer und verwundbarer – etwa gegenüber Cyber-Angriffen oder anderen Störereignissen. Ein dezentrales, stärker „zellulares“ Energiesystem kann im Gegenzug das Risiko eines großflächigen und lang andauernden Blackouts möglicherweise vermindern. Das Projekt Strom-Resilienz hat diese Entwicklung mit den Konzepten von Vulnerabilität und Resilienz untersucht. Auf der Tagung stellen wir Ihnen die Ergebnisse vor und diskutieren mit Ihnen verschiedene Resilienzstrategien ebenso wie Handlungsempfehlungen für die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Auf der Tagung diskutieren Sie u.a. mit:

► Dr. Astrid Aretz, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung ► Michael Döring, Ecofys ► PD Dr.-Ing. Michael Fette, Fette Dynamics ► Prof. Dr. Stefan Gößling-Reisemann, Universität Bremen ► Prof. Dr. Bernd Hirschl, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung ► Hans Honecker, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ► Ludwig Karg, B.A.U.M. Consult ► Mariela Tapia, Universität Bremen

Zielgruppe:
Expert/innen aus den Bereichen Versorgungssicherheit, Digitalisierung im Energiesystem und Cyber-Security, sowie Entscheidungsträger für energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Über das Projekt:
Das Projekt Strom-Resilienz („IKT und Stromversorgung: Potenziale und Risiken der Kopplung in Bezug auf Vulnerabilität und Resilienz“) wird durchgeführt vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und dem Fachgebiet Resiliente Energiesysteme der Universität Bremen. www.strom-resilienz.de

Förderung:
Das Projekt wird im Förderschwerpunkt „Innovations- und Technikanalyse“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über den Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH gefördert.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich unter: http://www.strom-resilienz.de/veranstaltungen/wie-wird-die-digitale-stromversorg...
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmendenzahl begrenzt ist. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten.

Termin:

10.11.2017 10:00 - 16:00

Veranstaltungsort:

Hotel Aquino
Hannoversche Straße 5b
10115 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Energie, Informationstechnik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

16.10.2017

Absender:

Richard Harnisch

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58680


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).