Religiöse Freiheit und Ambivalenzen der Liebe - Soziale Folgen der Reformation

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.02.2018 - 03.02.2018 | Heidleberg

Religiöse Freiheit und Ambivalenzen der Liebe - Soziale Folgen der Reformation

Fachtagung des Diakoniewissenschaftlichen Instituts der Universität Heidelberg und
des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD
in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Baden und dem
Diakonischen Werk Württemberg im
Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg

Die Reformation hat entscheidende Entwicklungen in der Neugestaltung sozialer Versorgung angestoßen. In den letzten Jahren wurden besonders konfessionelle Differenzierungen und ihre sozialpolitischen Konsequenzen erarbeitet. Kaum erforscht ist dagegen der Zusammenhang zwischen theologischen Grundentscheidungen (Rechtfertigungslehre) und dem sozialen Engagement der Christen bzw. Kirchen. Das nach wie vor leitende Narrativ bezieht sich auf Luthers Freiheitsschrift und konstatiert einen zwingenden – wenn auch nicht zu erzwingenden – Zusammenhang der Erfahrung der Rechtfertigung und der (spontanen) Praxis der Liebe.
Führt der Zuspruch der Liebe Gottes „automatisch“ zur Nächstenliebe? Wie wird Rechtfertigung damals und heute erfahren, und welche Konsequenzen lassen sich für eine Praxis der Liebe daraus ziehen? Besonders in Bezug auf die Professionalisierung und Methodisierung von "Liebe" wurden entsprechend kritische Anfragen gestellt. Gleichzeitig sind freiwillige Tätigkeiten zugunsten anderer ein wichtiges Element der Zivilgesellschaft wie der Diakonie. Hat der Altruismus heute noch eine Zukunft?

Hinweise zur Teilnahme:
Preis für Tagungsgebühr inkl. eines Mittagslunch
sowie ein Abendessen: 100,– EUR.
Ermäßigt für Studierende (bis 35 Jahre) und Arbeitslose
(mit Bescheinigung): 80,– EUR.
Für Übernachtungen auf eigene Rechnung ist ein Hotelkontingent
bis zum 15.12.2017 bereitgestellt. Die Informationen
zum Hotel erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung.

Termin:

01.02.2018 ab 14:00 - 03.02.2018 12:30

Anmeldeschluss:

31.12.2017

Veranstaltungsort:

Internationales Wissenschaftsforum
der Universität Heidelberg
Hauptstraße 242
69117 Heidelberg
69117 Heidleberg
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Religion

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

18.10.2017

Absender:

Gabriele Arndt-Sandrock

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58707

Anhang
attachment icon Fachtagung_Soziale Folgen_web

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay