idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
24.10.2017 - 24.10.2017 | Berlin

Frauen im Irak nach ISIS. Perspektiven, Stimmen und Gefühle von Frauen aus Mosul

Drei Irakerinnen berichten am 24. Oktober 2017 am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung über die Rolle von Frauen beim Wiederaufbau des Iraks und wie sie die Besetzung durch ISIS erlebt haben. Die Veranstaltung findet von 11 bis 12.30 Uhr statt.

Im Juli 2017 erklärte der Irak seinen Sieg über den sogenannten Islamischen Staat. Die Menschen von Mosul haben mit dem Wiederaufbau ihrer Stadt und der Zivilgesellschaft begonnen. Für viele Frauen ist die Schaffung von sozialen und kulturellen Strukturen der Gleichberechtigung ein wichtiges Ziel des Wiederaufbaus. Ihre Forderungen stützen sich dabei auch auf Errungenschaften, die bereits vor der Besetzung durch den IS zum Alltag gehörten, sie erarbeiten erinnerungsbasierte Zukunftsvisionen.

Drei Akademikerinnen aus Mosul berichten in einem Vortrag mit anschließender Diskussion über ihre Erfahrungen, Ideen und Perspektiven zum ganzheitlichen Wiederaufbau ihrer Stadt.

• Prof. Dr. Amal Fatah Zedan, Professorin für Erziehungswissenschaften
• Teba Mohammed Idress NAQASH, Scientific Affairs and Cultural Relations Department
• Roua’a Kassim Yahya Al-Ojar, Doktorantin der Chemie

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Programm „Rethink Education and Sciene im Iraq“ statt: https://www.tu-dortmund.de/uni/de/Uni/aktuelles/meldungen/2017-10/17-10-18-mossu...

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung in englischer Sprache stattfindet.

Termin:

24.10.2017 11:00 - 12:30

Veranstaltungsort:

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Lentzeallee 94
14195 Berlin
14195 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

Gesellschaft, Politik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

19.10.2017

Absender:

Nicole Siller

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58724


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).