Polymertag 2017

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.11.2017 - 17.11.2017 | Jülich

Polymertag 2017

Thema: Hydrogele – Entwicklung und Anwendung

Das Institut für Angewandte Polymerchemie (IAP) der FH Aachen lädt am Freitag, 17. November 2017, ein zum Polymertag 2017. Die traditionelle Tagungsreihe fokussiert sich seit der Institutsgründung und Einführung des Masterstudiengangs „Angewandte Polymerwissenschaften“ auf die Bereiche Polymere und Kunststoffe. Mit weit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern jährlich bietet der Polymertag neben Fachvorträgen aus Industrie und Wissenschaft vor allem den Absolventinnen und Absolventen die Gelegenheit mit früheren Kolleginnen und Kollegen sowie dem Nachwuchs in Kontakt zu kommen. Dabei können unsere Studierenden Einblicke in die spätere Berufswelt erhalten und erste berufliche Kontakte knüpfen.
Der Fokus des Polymertags 2017 liegt auf dem Gebiet der Hydrogele in Entwicklung und Anwendung. Neben neuen Materialtrends und Charakterisierungsmethoden stehen vor allem Anwendungen im Bauwesen, der Hygiene und der Medizin im Blickpunkt. Referentinnen und Referenten aus Industrie und Hochschule beleuchten den Stand in Wirtschaft und Forschung und zeigen die vielversprechende Zukunft dieser interessanten Materialien auf.

Programm:
10.30 Uhr Grußwort
Prof. Dr. Doris Samm | Prorektorin für Forschung und Innovation, FH Aachen
Prof. Dr. Thomas Mang | Institutsleitung IAP, FH Aachen
10.45 Uhr Hydrogelentwicklung für vielerlei Anwendungen
Prof. Dr. Thomas Mang | Institutsleitung IAP, FH Aachen
11.15 Uhr Superabsorber – Aktuelle Entwicklungen und Trend
Dr. Markus Henn | Evonik Industries AG
11.45 Uhr Synthese von hochalkalischen Gelen zur Realkalisierung von Mörteln und Betonen
Prof. Dr. Oliver Weichold | IBAC Institut für Bauforschung, Bauwerkserhaltung und Polymerkomposite
12.15 Uhr Mittagspause
13.45 Uhr Hydrogele in der Bauchemie
Dr. Markus Haufe | SIKA Technology AG
14.15 Uhr Superabsorbents and hygiene-articles: technology in motion
Dr. Thomas Daniel | BASF AG
14.45 Uhr Kaffeepause
15.15 Uhr Injectable anisotropic hydrogels for tissue regeneration
Dr. Laura De Laporte | DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien e. V.
15.45 Uhr Kernspinresonanz: Methoden für die Charakterisierung von Hydrogelen und Polymeren
Dr. Jürgen Kolz | Magritek GmbH
16.15 Uhr Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen beim Stehkaffee

Kontakt

Dominik Schmitz
Institutsadministration IAP
FH Aachen
Heinrich-Mußmann-Straße 1 | 52428 Jülich
dominik.schmitz@fh-aachen.de
T +49. 241. 6009 53905 | F +49. 241. 6009 53944

Hinweise zur Teilnahme:
Wir bitten um eine Anmeldung der Teilnehmer bis einschließlich 10. November 2017 vorab per E-Mail. Bitte geben sie die Namen der teilnehmenden Personen und deren Institutionen bzw. Studiengänge an.
Senden Sie Ihre Nachricht an: dominik.schmitz@fh-aachen.de
Die reguläre Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro und beinhaltet Getränke, Snacks und ein Mittagessen. Mitglieder des Fördervereins zahlen eine Gebühr von 25 Euro. Studierende zahlen zur Teilnahme lediglich einen Unkostenbeitrag von 5 Euro nach Voranmeldung oder vor Ort.
Die Bezahlung der Gebühren erfolgt auf Rechnung, vor Ort muss in bar gezahlt werden.

Termin:

17.11.2017 10:30 - 16:15

Anmeldeschluss:

10.11.2017

Veranstaltungsort:

FH Aachen | Campus Jülich | Heinrich-Mußmann-Straße 1 | Hörsaal 00H01 im neuen Hörsaalgebäude gegenüber dem Auditorium
52428 Jülich
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Chemie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

24.10.2017

Absender:

Team Pressestelle

Abteilung:

Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58759


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay