idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.11.2017 - 16.11.2017 | Hamburg

Erreger ohne Grenzen: Herausforderung für Politik und Forschung

Podiumsdiskussion des Leibniz-Forschungsverbunds INFECTIONS´21 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zu Land, zu Wasser und durch die Luft: Wie sich Infektionserreger ausbreiten"

Krankheitserreger halten sich nicht an nationale Grenzen. Im Zeitalter der Globalisierung haben sich die Wege weltweiter Übertragung vervielfacht und die Verbreitung von Infektionskrankheiten hat sich erheblich beschleunigt: Gefährliche Grippeviren können uns innerhalb weniger Tage von fast jedem Punkt der Erde aus erreichen und eine Pandemie auslösen. In Industriestaaten erfolgreich bekämpfte Krankheiten wie Malaria, Cholera und Tuberkulose sind in armen Ländern weiterhin verbreitet. Auch in Europa können die Erreger dieser Erkrankungen aufgrund von Klimawandel und Antibiotikaresistenzen wieder gefährlich werden.

In der Abschlusserklärung des G20-Gipfels in Hamburg haben die G20-Mitgliedsstaaten die weltweite Stärkung von Gesundheitssystemen zur wirksamen Verhinderung globaler Gesundheitskrisen hervorgehoben und dem Kampf gegen Antibiotikaresistenzen einen besonderen Stellenwert zugewiesen.

Bei der Veranstaltung „Erreger ohne Grenzen“ des Leibniz-Forschungsverbunds „INFECTIONS‘21“ diskutieren Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des GIGA German Institute of Global and Area Studies / Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien, des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) und des Heinrich-Pette-Instituts, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI), welche Erreger uns heute bedrohen, wie soziale Ungleichheiten und militärische Konflikte ihre Bekämpfung behindern und wie sich Infektionskrankheiten besser eindämmen lassen.

Podium:
Prof. Dr. Gülsah Gabriel, Leitung der Forschungsgruppe „Virale Zoonosen und Adaption“ am HPI
Prof. Dr. Wolfgang Hein, Associate am GIGA
Prof. Dr. Stefan Niemann, Leiter der Forschungsgruppe „Molekulare und Experimentelle Mykobakteriologie“ am FZB
Prof. Dr. Egbert Tannich, Leiter der Abteilung „Molekulare Parasitologie“ am BNITM

Moderation:
Prof. Dr. Ilona Kickbusch, Direktorin des Global Health Centre am Graduate Institute for International and Development Studies, Genf

Organisation: GIGA

Sprache: Deutsch

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung erforderlich

Termin:

16.11.2017 ab 18:00

Anmeldeschluss:

13.11.2017

Veranstaltungsort:

GIGA
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

25.10.2017

Absender:

Verena Schweiger

Abteilung:

Fachabteilung Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58804


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).