Wissenschaft im Theater, 30. Oktober, 19 Uhr mit Prof. Manfred Hild, Beuth Hochschule für Technik

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
30.10.2017 - 30.10.2017 | Dresden

Wissenschaft im Theater, 30. Oktober, 19 Uhr mit Prof. Manfred Hild, Beuth Hochschule für Technik

„Der humanoide Roboter Myon: Von der Bleistiftskizze zum lernfähigen Individuum“ Nächster Vortrag der Reihe „Wissenschaft im Theater“

Am 30. Oktober 2017 um 19:00 Uhr widmet sich Prof. Dr. Manfred Hild in seinem Vortrag im Rahmen der Reihe „Wissenschaft im Theater“ dem Thema „Der humanoide Roboter Myon: Von der Bleistiftskizze zum lernfähigen Individuum“.

„Der humanoide Roboter Myon: Von der Bleistiftskizze zum lernfähigen Individuum“ Nächster Vortrag der Reihe „Wissenschaft im Theater“

Am 30. Oktober 2017 um 19:00 Uhr widmet sich Prof. Dr. Manfred Hild in seinem Vortrag im Rahmen der Reihe „Wissenschaft im Theater“ dem Thema „Der humanoide Roboter Myon: Von der Bleistiftskizze zum lernfähigen Individuum“.

Das Design eines humanoiden Roboters hängt von seiner angestrebten Funktion ab. Im Fall von Myon ist das Ziel Erkenntnisgewinn – sowohl für die Forscher, als auch für den Roboter selbst. Der Vortrag beleuchtet die verschiedenen Entwicklungsphasen von Myon und welche Entscheidungen von den Anfängen bis heute bezüglich der Konstruktion des Körperbaus, des äußeren Erscheinungsbildes sowie seines Innenlebens getroffen wurden.

Prof. Hild hat an der Universität Konstanz Mathematik und Psychologie studiert und an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Seit 2014 ist er Professor für Digitale Systeme an der Beuth Hochschule für Technik Berlin.

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der Dynamik rekurrenter neuronaler Netze, der humanoiden Robotik mit den Schwerpunkten Sensomotorik und audio-visuelle Wahrnehmung, unüberwachten Lernverfahren zur Selbstexploration sowie verteilten vernetzten Systemen.

Als Leiter des Labors für Neurorobotik beinhaltet seine praktische Arbeit biomechanische Konstruktion, Entwicklung elektronischer Schaltungen und Erstellung von Firmware. Weitere Interessensgebiete sind Computermusik, digitale Signalverarbeitung sowie FPGA-Anwendungen.

Der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort: Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus, Glacisstraße 28, 01099 Dresden.

Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus/Theater“ wird seit 1999 vom Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme, der Landeshauptstadt Dresden und der TU Dresden veranstaltet.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

30.10.2017 19:00 - 20:30

Veranstaltungsort:

Staatsschauspiel Dresden, Kleines Haus, Glacisstraße 28, 01099 Dresden
01099 Dresden
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Lehrer/Schüler, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Angebote für Kinder + Jugendliche, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

26.10.2017

Absender:

Uta Gneiße

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58814

Anhang
attachment icon Veranstaltungsposter

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay