idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.11.2017 - 14.11.2017 | Darmstadt

Wissenschaftsministerium, HAW Hessen und Hochschule Darmstadt küren angewandte Spitzenforschung

Zur Unterstützung herausragender wissenschaftlicher Leistungen verleihen die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Hessen und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst am Dienstag, 14.11., den Forschungspreis der Hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Die Hochschule Darmstadt (h_da) verleiht zum ersten Mal einen eigenen Wissenschaftspreis.

Zur Unterstützung herausragender wissenschaftlicher Leistungen verleihen die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Hessen und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst am Dienstag, 14.11., in der Schöfferstraße 3 in Darmstadt (Gebäude C19, Raum 1) den Forschungspreis der Hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Die Hochschule Darmstadt (h_da) verleiht an diesem Tag zum ersten Mal einen eigenen Wissenschaftspreis. Zu den Laudatoren zählen Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie und der langjährige „Focus“-Herausgeber Helmut Markwort. Im Rahmen des „Tag der Forschung“ von 14-18 Uhr an der h_da stellen die Preisträgerinnen und Preisträger ihre Forschungsarbeiten kurz und prägnant vor.

Seit 15 Jahren vernetzen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der h_da auf dem „Tag der Forschung“ – und präsentieren ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit. In diesem Jahr ist das Programm besonders vielfältig: Um 14 Uhr eröffnet Ministerialdirigent Dr. Rolf Bernhardt, Leiter der Abteilung Hochschulen und Forschung im Hessischen
Ministerium für Wissenschaft und Kunst, offiziell das Promotionszentrum „Angewandte Informatik“. Die Gemeinschaftseinrichtung der h_da mit der Frankfurt University of Applied Sciences, der Hochschule Fulda und der Hochschule RheinMain kann damit ab sofort ihre Arbeit aufnehmen. Dort können Studierende deutschlandweit zum ersten Mal ohne die Kooperation mit einer Universität an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ehemals FH) den Doktorgrad im Fach Informatik erlangen. Die Geschäftsstelle des Zentrums wird an der h_da angesiedelt sein.

Um 15 Uhr erhalten vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Forschungspreis der Hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Der mit 30.500 Euro dotierte Preis würdigt zum fünften Mal herausragende Leistungen in der anwendungsorientierten Forschung und wird gemeinsam vom Verbund HAW Hessen und dem Hessischen
Ministerium für Wissenschaft und Kunst vergeben.

Im Anschluss verleiht die h_da erstmals einen eigenen Wissenschaftspreis für herausragende Leistungen in den Kategorien „Forschung“, „Transfer“ und „Outreach“. Die Laudatio halten Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Marika Lulay, Chief Executive Officer GFT Technologies SE, „Focus“-Herausgeber Helmut Markwort sowie Prof. Dr. Arnd Steinmetz, Vizepräsident für Forschung und wissenschaftliche Infrastruktur der Hochschule Darmstadt.

Was? Tag der Forschung der h_da mit Eröffnung „Promotionszentrum Angewandte Informatik“ und Verleihung von zwei Forschungspreisen

Wer? Hessische Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW Hessen) und Hochschule Darmstadt (h_da)

Wann? Dienstag, 14.11., 14-18 Uhr

Wo? Hochschule Darmstadt, Schöfferstraße 3, 64295 Darmstadt, Gebäude C19, Raum 1

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

14.11.2017 14:00 - 18:00

Veranstaltungsort:

Hochschule Darmstadt, Schöfferstraße 3, 64295 Darmstadt, Gebäude C19, Raum 1
Darmstadt
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Pressetermine, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

08.11.2017

Absender:

Nico Damm

Abteilung:

Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58940


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).