idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.12.2017 - 06.12.2017 | Hamburg

Bucerius Lab Lectures: Was wir zu denken wagen! (What we dare to think!)

Vortrag und Diskussion mit Anab Jain.

Dritter Teil der Reihe "Leere Fabriken – volle Strände? Mensch und Arbeit im digitalen Zeitalter".

Mittwoch, 6. Dezember 2017,
19.00 bis 20.30 Uhr im
Moot Court der Bucerius Law School,
Jungiusstr. 6, Hamburg.

• Anab Jain, Gründerin und Leiterin des Design- und Ausstellungsbüros Superflux in London
• Jan Ehlert, NDR (Moderation)

Wie könnte sie aussehen, die schöne neue Arbeitswelt? Oder die dystopische? Werden Künstliche Intelligenzen unsere Gesellschaft steuern, weil sie besser und zuverlässiger berechnen können, was wir brauchen? Ist eine Maschine eventuell nicht nur die bessere Arbeiterin, sondern auch die bessere Raumplanerin, Journalistin und Politikerin? Verschmelzen wir mit der Technik zu arbeitenden Cyborgs? Solche Szenarien werden u.a. von Wissenschaftlern, Aktivisten und Designern kreiert und simuliert. Was können wir aus ihnen lernen – und wie können wir die reale Entwicklung nach unseren Wünschen mitgestalten?

In Kooperation mit Bucerius # Lab – eine Initiative der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Die Veranstaltung findet in englischer Sptrache statt, sie ist öffentlich, und der Eintritt ist frei. Anmeldungen unter http://buceri.us/Jain

Informationen zur Reihe unter http://buceri.us/BuceriusLabLectures

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung erforderlich unter http://buceri.us/Jain

Termin:

06.12.2017 19:00 - 20:30

Anmeldeschluss:

06.12.2017

Veranstaltungsort:

Jungiusstr. 6
Moot Court
20355 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Informationstechnik, Philosophie / Ethik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

30.11.2017

Absender:

Klaus Weber

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59150


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).