idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.12.2017 - 07.12.2017 | Berlin

Vorsorge am Ende? Altersarmut und die Finanzierung der Rente in Deutschland

Podiumsdiskussion mit Robert Fenge (Universität Rostock), Klaus Hurrelmann (Hertie School), Tatjana Mika (Deutsche Rentenversicherung) und Tobias Wiß (Hertie School).

Das gegenwärtige Rentensystem trägt zur Lebensstandardsicherung der Mehrheit aller Rentner bei. Doch gilt dies zwangsläufig für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für künftige Generationen? Die Politik hat in den letzten Jahren den Fokus auf die Bewältigung demografischer Veränderungen gelegt. Reformen des Rentensystems konzentrierten sich auf ein höheres Rentenalter und geringere staatliche Leistungen bei gleichzeitiger Förderung von betrieblicher und privater Altersvorsorge. Jedoch konnten diese Reformen nicht alle in sie gesetzten Hoffnungen erfüllen. Steigende Altersarmut, wachsende Finanzierungskosten von Rentenleistungen und stagnierende betriebliche und private Vorsorge bilden wesentliche aktuelle Herausforderungen für das deutsche Alterssicherungssystem. Vor allem Jüngere, Menschen mit unsteten Erwerbsbiografien und Frauen sind betroffen. Können die jüngsten Reformen die richtigen Antworten bieten und wie könnten künftige Reformoptionen aussehen?

Die Veranstaltung ist Teil des Forschungsprojektes "Scheidung, Trennung und die soziale Sicherung von Frauen in Deutschland", welches unter der wissenschaftlichen Leitung von Michaela Kreyenfeld vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird.

Podiumsdiskussion:

Robert Fenge, Lehrstuhl für Finanzwissenschaft an der Universität Rostock, Forschungsgruppenleiter am Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels.

Klaus Hurrelmann ist Professor of Public Health and Education an der Hertie School of Governance.

Tatjana Mika ist Leiterin des Forschungsdatenzentrums der Deutschen Rentenversicherung.

Moderation:

Tobias Wiß ist Postdoktorand im Forschungsprojekt State, Risk and Society (STARS) an der Hertie School of Governance.

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte melden Sie sich online an, wenn Sie teilnehmen möchten: https://www.hertie-school.org/en/2017-12-07_vorsorge_am_ende/

Termin:

07.12.2017 17:00 - 18:30

Veranstaltungsort:

Hertie School of Governance
Forum, 1. Stock
Friedrichstraße 180
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

01.12.2017

Absender:

Faye Freyschmidt

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59161


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).