idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
22.02.2018 - 23.02.2018 | Frankfurt

27th ATC 2018: Industrial Inorganic Chemistry - Materials and Processes

The ATC-conference derives its name from the German phrase “Anorganische Technische Chemie”, which stands for applied inorganic chemistry in a technical or industrial context. The main goal of the ATC-conference is to generate and foster contact between members from academic organizations and industry in application oriented research within the wide field of inorganic chemistry.

The 2018 conference will deal with the topics

• Homogeneous catalysis
• Exhaust catalysis
• Batteries
• Photocatalytic air purification

The plenary lecture on “Carbon oxygenate activation and transformation using F-block complexes” in 2018 will be given by Polly Arnold, Edinburgh University/UK. Mr. Martin Votsmeier, from Umicore and Prof. Jan-Dierk Grunwaldt from KIT, will discuss the topic "Ceria for low temperature exhaust catalysis" during a tandem lecture. We are awaiting further invited lecturers from BASF, Heraeus and Wacker.

The first day traditionally is closed by a lecture on a special or peripheral field of inorganic chemistry.

Hinweise zur Teilnahme:
Call for Last Minute Posters
Abstracts are still welcome. Deadline for poster submission is 15 January 2018.

Termin:

22.02.2018 - 23.02.2018

Veranstaltungsort:

DECHEMA-Haus
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Chemie, Energie, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

06.12.2017

Absender:

Dr. Kathrin Rübberdt

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59200


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay